News

PlayStation 5: Unsere Ersteindrücke nach 14 Tagen

Veröffentlicht am 04.12.2020 um 11:22 Uhr

PlayStation 5: Unsere Ersteindrücke nach 14 Tagen
PlayStation 5: Unsere Ersteindrücke nach 14 Tagen
PlayStation 5: Unsere Ersteindrücke nach 14 Tagen
PlayStation 5: Unsere Ersteindrücke nach 14 Tagen
PlayStation 5: Unsere Ersteindrücke nach 14 Tagen

Die ersten zwei Wochen sind jetzt vergangen und wir konnten positive und negative Erfahrungen mit der neuen NextGen Hardware sammeln. Hier findet ihr die ganz persönlichen Eindrucke vom Team der Controller Warriors zur PlayStation 5

 

Andy

Mein Fazit nach 14 Tagen: Die PS5 ist da und kommt mit einer gehörigen Portion Power daher! Aber so richtig rund läuft das Baby leider noch nicht. Viele Bugs und fehlende Features trüben das Gesamtbild. Dennoch haben wir es hier mit der bis dato besten PlayStation aller Zeiten zu tun!!!

Positive Punkte:

  • extrem schnelles Menü mit einer guten Übersicht
  • flüssiges Gameplay ohne Einbrüche
  • enorm scharfe Grafik in den Menüs als auch in den Spielen
  • Downloads laufen schneller als auf der PlayStation 4/Pro
  • neueste Technik (HDMI 2.1, Bluetooth 5.1, WLAN 6, ...)
  • sinnvolles Zubehör wie 3D-Sound Headset verfügbar
  • Controller mit seinen vielen Features ist genial, vor allem das eingebaute Mikrofon ist praktisch
  • PS Store und PS Now sind viel cooler, da sie immer sofort zu Verfügung stehen

 

Negative Punkte:

  • stürzt trotz Updates immer noch ab und zu ab
  • der Lüfter ist zwar gleichmäßig ruhig, könnte aber noch ruhiger und effizenter sein
  • Controller Laufzeit viel zu kurz (2. Controller ist zu empfehlen)
  • 8K? Was ist das?
  • 120fps lässt sich nicht sichtbar einstellen
  • Laufwerk ist viel zu laut (für Blu-ray Filme beinahe unbrauchbar)
  • Laufwerk macht sich immer wieder mal selbstständig oder rotiert viel zu schnell im Lesevorgang

Falls ihr noch keine PS5 erwischt habt, ist dies nicht ganz so schlimm! Die neuen, internen Versionen könnten bereits schon wieder kleine unsichtbare Verbesserungen beinhalten!

 


 

Makes

Mein Fazit nach 14 Tagen: ich will nicht wieder zurück zur PS4. Ich hab mal einige Punkte aufgeführt die mir in den letzten Tagen aufgefallen sind.

Positive Punkte:

  • Schnelles Menü: Geschwindigkeit beim Wechsel vom Spiel ins Menü, Nachrichten etc.
  • Ladezeiten im Spiel und beim Starten eines Spiels
  • Technisch beeindruckende Spiele wie z.B. Demon‘s Souls
  • Store im System integriert
  • Sinnvolle Weiterentwicklung des Controller
  • Gen Übergang sehr angenehm durch PS4 Games, Party, Freunde Unterstützung

 

Negative Punkte:

  • Usability im Menü
  • Store ohne Filter und allgemein noch mit fehlenden Features
  • Leiser als PS4 aber immer noch hörbar
  • Kein Pro Controller (fehlende Back-Buttons)
  • Preiserhöhung bei Next Gen Spielen  
  • Abstürze


Ich denke ich konnte euch so einen kleinen Überblick geben und hoffe, dass auch ihr alle bald eine Next Gen Konsole ergattern könnt.
 


 

S-1

In den zwei Wochen verbrachte ich einige Zeit mit PS4 und PS5 Spielen. Hier ist eine kleine Zusammenfassung über die Erfahrung:

Hardware

Pro

  • DualSense ist eine interessanter Zusatz ohne die Komplexität zu erhöhen.
  • Die PS5 Hardware sieht Ästhetisch in Ordnung.
  • Ist leiser als PS4/PS4 Pro.
  • Ständer ist kostenlos dabei.

 

Contra

  • Kein normaler USB3 Slot an der Front
  • Zu wenig USB Slots. Wenn die PSVR Kamera angeschlossen ist bleiben lediglich 2 übrig.
  • Horizontaler Stand ist trotz Ständer nur im einfachen stehen Stabil

 

Software

Pro

  • Stark verkürzte Ladezeiten bei PS4 spielen sind ein Segen.
  • In Verbindung mit besserer Performance macht es die PS4 nahezu obsolet.
  • Kaltstart ist schneller als bei der PS4.
  • Videoaufnahmen sind jetzt in webm möglich für Speicherverbrauchreduzierung (ca. 20%).
  • OS Kartensystem ist interessant und zeigt fehlende Trophäen beim Druck auf die PS-Taste.
  • Außerdem ermöglicht es einen Schnellzugriff auf andere Bereiche in einem Spiel.
  • PS Plus Hilfestellung zeigt sich als gutes extra (Demon's Souls).
  • Tastenverknüpfungen im OS macht die Navigation einfacher.

 

Contra

  • Anscheinend bekommen nicht alle PS4 Spiele schnellere Ladezeiten. Granblue Versus braucht immer noch ca. 15-20 Sekunden obwohl PC mit SSD da viel schneller ist.
  • Keine Ordnerfunktion und somit schlechte Übersicht bei großen Mengen von Spielen.
  • OS ist für PS4 Besitzer sehr gewöhnungsbedürftig, da alles umgekrempelt wurde.
  • Der PlayStation Store hat keine Kategorie für Angebote.
  • Tastenverknüpfungen müssen mit Trial & Error ausprobiert werden.
  • Bisher 1 Hardfreeze auf der Benutzeroberfläche bei dem der Stecker gezogen werden musste.

 

Obwohl es einige Kritikpunkte gibt, ist die PS5 eines der besten Generationenübergänge. Auf Spieleebene macht sie bisher fast alles besser als die PS4 und PS4 Pro. Selbst für Spieler die nur an der PS4 Interessiert sind sollte die PS5 in Betrachtung gezogen werden. Die PS5 überzeugt bisher in den wichtigen Punkten und ist somit eine klare Empfehlung.

 


 

Tobi

Die Freude war enorm, als mir der Paketbote die PlayStation 5 pünktlich zum Release in die Hand drückte. Mein erster Eindruck nach einigen Stunden war aber dann leider eher ernüchternd. Das fing schon damit an, dass bereits ein Account auf der angeblich nagelneuen Konsole vorhanden war. Meine PS5 hatte also bereits einen Vorbesitzer – vermutlich ein Tester, der sie als Leihgabe von Sony bekommen hatte. Wenn es nicht das Lieferproblem gäbe, hätte ich das natürlich sofort reklamiert, so muss ich nun wohl damit leben. Als Nächstes die Optik der PS5: Die Konsole sieht für meinen Geschmack einfach nicht schön aus. Ich würde sogar so weit gehen, sie als das hässlichste und unpraktischste Stück Hardware zu bezeichnen, das ich mir je gekauft habe. Im Liegen sieht sie sogar noch bescheuerter aus als im Stehen und in beiden Positionen kann man nicht unbedingt von einem stabilen Stand sprechen. Prinzipiell hätte ich nichts gegen eine Kombination von weiß und schwarz gehabt, das passt sogar recht gut zu meinem Einrichtungsstil aber die Form ist einfach nur dämlich. Aber auch bei einer Konsole zählen ja vor Allem die inneren Werte, also werfen wir mal einen Blick auf die Technik. Bei den Anschlüssen wurde mal wieder am falschen Ende gespart. Wenn man eine PSVR anschliesst, belegt diese schon den ersten rückseitigen USB-Platz, vorne wird sie nämlich nicht erkannt. Eine externe Festplatte für PS4 Spiele ist bei dem knapp bemessenen internen Speicher für mich unumgänglich. Nutzbar ist dafür ebenfalls nur einer der hinteren USB Anschlüsse, weil der Anschluss vorne zu langsam ist. Mein Headset ist Wireless und benötigt somit einen USB-Dongle. Der funktioniert zumindest vorne an der Konsole. Und wo lade ich nun meinen Controller auf? Einfach bescheuert. Jetzt muss ich wieder ständig umstecken, einen USB-Hub nutzen oder mir ein USB-C Kabel fürs Laden des Controllers kaufen, denn der hat zwar hat zwar USB-C aber es liegt nur ein USB-A Kabel bei.

Natürlich habe ich direkt bei der Einrichtung die vorgeschlagene Möglichkeit genutzt meine PS4 Spielesammlung auf externer 4 TB Festplatte zu übernehmen. Die randvolle 2,5" Festplatte wurde zwar erkannt, machte aber an der PS5 Probleme, bremste alles aus und führte zu Abstürzen. Es wurden erstmal automatisch für alle PS4 Spiele die neusten Updates geladen, was die PS5 bei meiner riesigen Spielebibliothek wohl restlos überfordert hat. Die nagelneue NextGen Konsole war erstmal spürbar langsamer im Menü als die PS4 Pro, die ja mit der gleichen Spielebibliothek wunderbar zurecht kam. Die Lösung war das Western Digital Black 3,5" Game Drive mit 8 TB, die ich ohnehin bereits eingeplant hatte. Zum Glück gab es diese grade für nur 145€ bei Amazon mit SameDay Lieferung. Über Nacht waren die wichtigsten 3 TB meiner PS4 Spielesammlung geladen und die PS5 läuft nun noch stabil und schnell. Was gut und relativ flott geklappt hat war das direkte Übertragen von 14 GB Spielständen per Netzwerkverbindung. Eine riesige Enttäuschung ist das von Sony zuvor mit Lob überschüttete Kühlsystem. Es gibt wohl min. drei verschiedene Lüftermodelle mit unterschiedlicher Geräuchentwicklung, wovon ich natürlich zielsicher den lautesten erwischt habe. Sicher ist die PS5 nicht so laut, wie der Düsenjet aka PS4 Pro, der mich zuvor zu Tode angenervt hat aber unhörbar ist die PS5 leider auch nicht. Mit dem neuen Menü muss ich mich noch anfreunden. Ein paar Dinge sind jetzt besser gelöst, andere fand ich vorher angenehmer. Was leider garnicht geht, ist der neue Store. Total unübersichtlich, schlechte Filtermöglichkeiten und einfach nur unpraktisch aber wenigstens bisher frei von Abstürzen, die bei langem Scrollen auf der PS4 ja an der Tagesordnung waren. Die Trophäen als Karten wären für mich eine nette Ergänzung für das Quickmenu gewesen aber warum bitte hat man keine Möglichkeit sich alle Trophäen auch weiterhin als tabellarische Liste anzeigen zu lassen? Einziger Workaround ist die Funktion Trophäen mit einem Freund zu vergleichen. Und wer kam bitte auf die grandiose Idee die langersehnte Ordnerfunktion der PS4 auf der PS5 wieder einzusparen? Ich würde mir ja ohnehin eher eine Lösung mit Tags wünschen, um einem Spiel mehrere verschiedene Tags geben zu können, wie z.B. Genres, Koop oder Favorit, um meine Spiele schnell wieder zu finden und zu strukturieren. Ohne die Abwärtskompatibilität hätte ich es verstanden, wenn dieses Feature erst in ein paar Wochen kommt aber so hat doch fast jeder Käufer schon Unmengen an Spielen.

Das Launch Lineup an PS5 Spielen finde ich relativ gelungen. Action, Shooter, Rennspiel, Jump & Run, ein paar Indies und sogar ein Souls Remake – da findet Jeder etwas. Und auch die PS4 Spiele profitieren in vielen Fällen von der neuen Power der Konsole aber die Ladegeschwindigkeit verringert sich nur dann wirklich spürbar, wenn man die PS4 Spiele auf die interne SSD installiert. Das ist für mich bei dem momentan viel zu kleinen SSD Speicher eigentlich keine Option, da meine PS5 schon nur mit dem Launchspielen am Limit ist. Schon alleine Black Ops Cold War frisst mit 210 GB fast ein Drittel des zur Verfügung stehenden Platzes. Hier muss Sony dringend nachbessern und den Weg für die Speicheraufrüstung ebnen und ggf. auch optional externe HDDs für PS5 Spiele zulassen. In vielen Fällen würde ich lieber etwas längere Ladezeiten in Kauf nehmen, als ein Spiel aus Platzgründen garnicht installieren zu können. Nicht jedes Spiel nutzt die SSD so, dass man zwingend die schnelle Ladezeit benötigt. Bugsnax könnte man beispielsweise sicher problemlos auch von HDD spielen. Generell muss ich zu den Spielen sagen, dass hier noch viel Luft nach oben ist. Ein richtiger Aha-Effekt war aus meiner Sicht noch nicht dabei und abgesehen von echtem Raytracing und 4K Auflösung bei höherer Framerate fehlt mir noch eine wirkliche Innovation. Am innovativsten kommt da noch der DualSense Controller daher, dessen adaptive Trigger eine echte Bereicherung sind. Eher enttäuschend empfinde ich die Vibration, die zwar ein differenzierteres Feedback gibt, als noch zuvor der DualShock, aber bei Weitem nicht dem Hype gerecht wird. Trotz all der Probleme werde ich nicht zur PS4 Pro zurückkehren, hoffe aber auf eine PS5 Pro oder Slim, die schlichter, kompakter und leiser ist. Ich kam leider zeitlich noch nicht dazu auch ein paar PSVR Spiele mit der PlayStation 5 zu testen. Der benötigte Adapter für die Kamera kam aber pünktlich und kostenlos am Release Tag der Konsole bei mir an. Vielleicht folgt zu PSVR einfach noch ein eigener Testbericht.

 

Weitere Newsmeldungen

Private Division und Roll7 kündigen Olli Olli World für Konsolen und PC an

Private Division und Roll7 kündigen Olli Olli World für Konsolen und PC an

15.04.2021 um 12:55 Uhr
Publisher Private Division und Entwickler Roll7 haben bekanntgegeben, dass OlliOlli World im Winter in digitaler Form auf PlayStation®5, PlayStation®4, Xbox Series X|S, Xbox One, PC und Nintendo Switch™... Weiterlesen »
Neue Details zu Yuffie Gameplay von Final Fantasy VII Remake Intergrade veröffentlicht

Neue Details zu Yuffie Gameplay von Final Fantasy VII Remake Intergrade veröffentlicht

14.04.2021 um 18:16 Uhr
Square Enix hat zu Final Fantasy VII Remake Intergrade neue Details zu Yuffies Gameplay und Informationen zu den Charakteren veröffentlicht. Das Spiel, Upgrade und DLC erscheint am 10. Juni. Hier sind... Weiterlesen »
Neues PS5 Firmware Update bringt externe Archivierung für PS5-Spiele und mehr

Neues PS5 Firmware Update bringt externe Archivierung für PS5-Spiele und mehr

13.04.2021 um 18:33 Uhr
Ab morgen (14. April) ist das April Update der PS5 mit neuen Features verfügbar. Link zum offiziellen Blogpost Hier ist alles kurz zusammengefasst: PS5-Spiele können jetzt auf externe Festplatten... Weiterlesen »
War Theatre 2: Blood of Winter für PS5 - 30% PS PLUS Rabatt

War Theatre 2: Blood of Winter für PS5 - 30% PS PLUS Rabatt

10.04.2021 um 21:53 Uhr
Momentan gibt es 30% auf War Theatre 2: Blood Winter für alle PlayStation Plus Mitglieder. Für alle Schachbrett-Strategie-Fans ist War Theatre ein Jackpot zum kleinen Preis. Aber Vorsicht! Blood Winter... Weiterlesen »
Puzzle Plattformer The Lightbringer für Nintendo Switch und PC angekündigt

Puzzle Plattformer The Lightbringer für Nintendo Switch und PC angekündigt

10.04.2021 um 17:36 Uhr
Der Abenteuer/Puzzle Plattformer The Lightbringer wurde vor kurzem für Nintendo Switch und PC angekündigt und soll noch dieses Jahr erscheinen. Die Entwicklung des Spiels hat am Januar 2020 angefangen... Weiterlesen »