Review

Chivalry 2

Veröffentlicht am 12.06.2021 von Makes87

Chivalry 2 (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Auf in die mittelalterliche Schlacht

Chivalry 2 wird als Multiplayer-Ego-Slasher bezeichnet und ist der Nachfolger des bereits 7 Jahre alten Chivalry: Medieval Warfare. Entwickler Torn Banner Studios hat sich dabei von epischen mittelalterlichen Filmschlachten inspirieren lassen und dies merkt man von der ersten Minute auf dem Schlachtfeld. Ob das Online-Gemetzel für 64 Spieler überzeugen kann, findet ihr in diesem Review heraus.

Chivalry 2 (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Für Agatha (oder Mason)

Die große Schlacht in Chivalry 2 hat natürlich eine Hintergrundstory. Diese wird aber nicht klassisch in einem Story Modus erzählt, sondern könnt ihr nur am Rande einer Multiplayer Runde erfahren. Zusätzlich gibt es aber im Hauptmenü auch eine kleine Wissensdatenbank, die mit kompakten Texten und Trailern Informationen zum Kampf zwischen der Mason Orden und Agatha Fraktion liefert. So spielt Chivalry 2 nach dem ersten Teil, nach der Niederlage gegen den Mason Orden will Agatha nun zurückschlagen. Diese Schlacht tragt ihr nun in Chivalry 2 aus.

Chivalry 2 (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Gameplay & Steuerung

In Chivalry 2 spielt ihr in der Ego Perspektive und versucht z.B. mit einem Schwert durch Nahkampfangriffe gegen andere Gegner zu bestehen. Auf den ersten Blick wirkt Chivalry 2 wie ein Fest für Button Smasher aber der Schein trügt. Euch erwartet ein gutes Kampfsystem, mit verschiedenen Kombo- und Steuerungsmöglichkeiten. Hier passt der Spruch, "leicht zu lernen aber schwer zu meistern". Um ein Beispiel zu nennen, es gibt 3 verschiedene Angriffsmöglichkeiten aber dabei habt ihr die Möglichkeit beim Ausführen die Richtung zu ändern und so einen Schwung mit reinzugeben. Diese 3 Angriffe lassen sich beliebig kombinieren. Ihr könnt aber auch einen Schlag antäuschen, um den Gegner aus der Deckung zu locken. Mit Blocken und Ausweichen haben geübte Spieler auch Chancen mehrere Gegner abzuwehren.

Neben dem Kampfsystem erwarten euch noch 4 verschiedene Klassen:

  • Bogenschütze, einzige Klasse mit Fernkampf als Hauptangriff
  • Vorhut, kann große Waffen ohne Einschränkung der Bewegungsgeschwindigkeit verwenden
  • Fusssoldat, besitzt einen Sprintangriff
  • Ritter, Unterstützungsklasse und Heiler

Diese sind aber nochmals in jeweils 3 Unterklassen unterteilt. Jede bietet verschiedene Waffen und Fähigkeiten, sowie natürlich kosmetische Items zum Freischalten.

Die Hauptmodi in Chivalry 2 bestehen aus objektbasiert Zielen, in dem je eine Fraktion versucht hintereinander bestimmte Ziele zu erreichen, um so beispielsweise eine Burg zu erobern. Daneben gibt es aber auch einen klassischen Team Deathmatch Modus.

Chivalry 2 (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Grafik & Sound

Chivalry 2 spielt die meiste Zeit auf großen offenen Feldern, aber es gibt auch Abwechslung mit z.B. Dörfern und Burgen. Dementsprechend dürft ihr keine hoch detaillierten Umgebungen erwarten, dennoch passt es zur Atmosphäre des Spiels. Auch die Rüstungen der Kämpfer sind ansehnlich und passend. Ihr habt die Wahl zwischen einen "Qualität" und "Framerate" Modus. Dabei sind es auf der PS5 immer konstante Frames, auch wenn sich auf dem Schlachtfeld gerade 63 andere Spieler direkt vor euch gegeneinander die Köpfe einschlagen.

Die Synchronisation geht eher in die Comedy Richtung, das liegt wahrscheinlich daran dass die Entwickler sich hier von Monty Python inspirieren haben lassen. So entsteht ein passender Kontrast zwischen dem Gore auf dem Kampffeld und lustigen eigentlich unpassenden Sprüchen. Bei einem unabsichtlichen Teamkill ist meinem Charakter beispielsweise nur ein "Yikes" rausgerutscht.

Chivalry 2 (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Pro

  • Cooles einzigartiges Nahkampfsystem
  • Viele freischaltbare Gegenstände
  • Verschiedene Klassen
  • Immer Action auf dem Schlachtfeld

Contra

  • Nur PVP Modi
  • Wenig Abwechslung
  • Clipping Fehler im Menü

Fazit

Auf in die Schlacht und den Kampfschrei dabei nicht vergessen. Wahrscheinlich werdet ihr dann in den nächsten 5 Minuten hinterrücks ermordet aber egal, denn es macht einfach nur Spaß auch andere Spieler mit dem Schwert oder Hammer eins überzuziehen. Dabei fühlt ihr euch wie in einer mittelalterlichen Schlacht und dank des Nahkampf- und Kombosystems gibt es genug Potenzial sich stetig in dem Spiel zu verbessern oder auch einfach mal kopflos auf 4 Gegner zuzulaufen. Ab und zu kann es da auch zu hektisch und unübersichtlich werden. Dann wirkt es so, als ob ihr zwar zur richtigen Zeit blockt aber trotzdem einen Schlag kassiert, wegen einer kleinen Eingabeverzögerung. Dies könnte aber auch an den schweren Waffen/Schild liegen, fühlt sich aber in diesen Situationen nicht direkt genug an. Die freischaltbaren Items sowie das Level System motivieren für noch eine Runde.

Inhaltlich ist noch Luft nach oben, auch gibt es noch paar kleinere Bugs aber hier werden Torn Banner Studios sicherlich in Zukunft nachbessern.

Wer schon immer mal mit Schwert und Schild oder sonst wie im Mittelalter Setting kämpfen wollte, der hat mit Chivalry 2 das passende Multiplayer Spiel.

Getestet wurde Chivalry 2 auf PS5 von Makes87. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.001 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Chivalry 2 wurde uns von Koch Media kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!