Review

Call of Duty: Modern Warfare

Veröffentlicht am 01.11.2019

Call of Duty: Modern Warfare

Neue Engine, alter Name, Modern Warfare ist zurück!

Nicht schlecht gestaunt haben nicht nur eingefleischte Call of Duty Fans, denn Infinity Ward verkündete den Reboot der beliebten Modern Warfare Reihe, sondern auch erstmals eine neue Engine. Infinity Ward war schon immer bekannt für die besseren Singleplayer Kampagnen in Call of Duty aber auch für die eher schwächeren Koop Parts. Modern Warfare 1 bis 3 gelten heute noch unter einigen Fans als die besten Multiplayer der Reihe. Ob Infinity Ward ihren Ruf gerecht wird und der Reboot der Modern Warfare mit der neuen Engine gelungen ist ? Findet es in diesem Review heraus.

Call of Duty: Modern Warfare

Pro

  • Neue Engine: Grafik, Gameplay und Sound dadurch besser als zuvor
  • Motivierendes Level- und Waffenupgradesystem
  • Viele Spieloptionen im Multiplayer, verschiedene Modi und Crossplay
  • Kein Seasonpass, Waffen in Lootboxen, kostenlose Updates inkl. Maps

Contra

  • Kurzer Story Modus
  • Spec-Ops Modus ausbaufähig
  • Multiplayer benötigt noch Balancing
  • Nur wenige 6vs.6 Maps zum Launch

Story Modus

Am pendeln zwischen London und Urzikstan, stürzen wir uns mit Alex und Kyle von den Spezialeinheiten der CIA und SAS in den Kampf. Die Bedrohung ist die Terrororganisation Al-Qatala, die im Besitz von chemischen Waffen eine Gefahr für die westliche Welt darstellt. Dabei mischt Infinity Ward, teilweise reale und mit fiktiven Orten, einen Eindruck hinterlassen die an reale Ereignisse orientierten Missionen dennoch. Wer solche Bilder nicht ertragen kann, wird vor jedem Start mit einem neuen Hinweistext darauf hingewiesen. Jede der 14 Missionen bietet dabei abwechslungsreiche Szenarien, mal müssen wir uns irgendwo im Nahen Osten durchkämpfen, mal taktisch ein Haus mitten in London möglichst leise räumen und eine Scharfschützenmission darf natürlich auch nicht fehlen.

Insgesamt erwartet euch aber eine Kampagne, die zwar das Rad nicht neu erfindet, etwas kurz aber dafür abwechslungsreich und kinoreif inszeniert ist.

Call of Duty: Modern Warfare

Multiplayer

In den Multiplayer, Kernstück jedes Call of Duty, hat Infinity Ward gefühlt besonders Mühe viel reingesteckt. Dank der neuen Engine gibt es nun viele neue Neuerungen, aber keine Angst das typische Call of Duty Spielgefühl bleibt größtenteils erhalten. Einige Neuerungen, wie z.b. fehlende Minimap, kamen bereits in der Beta nicht so gut an, hier ist Infinity Ward bemüht der Community entgegenzukommen. Im aktuellen Zustand ist das taktische Warten in einem Bereich stärker als sich durch die Maps zu bewegen, was zu Frust führen kann.

Dieses Jahr sind neben den Klassikern wie Team Deathmatch, Herrschaft auch neue, eher auf Taktik und esport ausgerichtete Modi wie ein z.B. ein 2vs.2 Modus. Aber auch Cyberkrieg, ein objektbasierter Spielmodus in dem ihr pro Runde nur ein Leben habt, ihr aber eure Mitspieler wiederbeleben könnt, ist ein gelungener neuer Modus der frischen Wind in die Palette bringt.

Austoben könnt ihr euch dabei erstmalig auf verschieden großen Karten, im Bodenkrieg Modus sind sogar Gefechte zwischen 32 versus 32 Spieler möglich. Wer allerdings nur die klassischen Modi im 6vs6 spielen will, wird dafür mit weniger Karten auskommen müssen als üblich. Dafür hat Infinity Ward aber schon angekündigt, das alle zukünftigen Karten kostenlos sein werden.

Um euch bei Laune zu halten bietet Modern Warfare wie jedes Call of Duty ein Level und Klassensystem an. Mit jedem Level das ihr aufsteigt schaltet ihr etwas frei, wie z.B. eine neue Waffe oder eine neue Abschussserie. Daneben sammelt ihr Erfahrungspunkte für eure ausgerüstete Waffe, die ihr so immer weiter beim Waffenschmied verbessern könnt. Noch nie gab es so viele Aufsätze und Tarnungen für jede Waffe freizuschalten, wer da alles freischaltet will, wird eine Weile beschäftigt sein. Zusätzlich gibt es noch Missionen und tägliche Aufgaben in den ihr besondere kosmetische Items freischaltet könnt, wie z.B. Anhänger oder Sticker für Waffen.

Verbesserte Sounds, Grafik, gewohnt gutes Gunplay und Gameplay machen den Multiplayer zu einem echten Highlight, allerdings muss Infinity Ward nochmal an einigen Schrauben drehen um nicht zu viel Frust aufkommen zu lassen.

Call of Duty: Modern Warfare

Koop Modus

Der Koop Modus beginnt da wo die Story aufhört, in den bereits aus der Story bekannten Orten dürft ihr euch nun in 4 verschiedenen Operationen durchschlagen. Dabei könnt ihr aus verschiedenen typischen Klassen wählen, wie z.B. Sanitäter. In den Operationen müsst ihr nun verschiedene Aufgaben erledigen, einen bestimmten Punkt einnehmen oder Dateien beschaffen zum Beispiel. Dies klingt einfacher als es ist, denn an einigen Stellen spawnen ziemlich viele Gegner und da ihr und eure Mitspieler, wie im Multiplayer, kaum was aushaltet, kann es schnell passieren dass die Mission scheitert. Daneben gibt es auch klassische Horde Modi, in denen ihr immer mehr Gegnerwellen überleben müsst. Auch gut, dass ihr im Koop Modus eure Multiplayer Klasse und Waffe mit Erfahrungspunkten leveln könnt.

Insgesamt wirkt der Koop Modus ganz nett aber kommt so noch nicht an den inzwischen ausgebauten und hochpolierten Zombie Modus der Black Ops Reihe ran.

Call of Duty: Modern Warfare

Fazit

Neustart gelungen! Noch nie hörte, sah und spielte sich Call of Duty so gut. Infinity Ward hat mit der neuen Engine direkt einen Volltreffer gelandet. Der Multiplayer benötigt eventuell noch etwas Balancing, damit nicht zu schnell Frust aufkommt, bietet aber bereits das typische Call of Duty Gefühl. Als Spieler fühlt ihr euch ständig motiviert eure Waffen zu verbessern und Dinge freizuschalten. Auch die verschiedenen Modi sowie Crossplay überzeugen, so findet eigentlich jeder Spielertyp einen Modus für sich, von objektbasiert bis hin zu großen 64 Spieler Schlachten.

Der Story Modus bietet gelungene kinoreife Action in abwechslungsreichen Missionen. Je nach Schwierigkeitsgrad ist der allerdings schnell vorbei. Da es keine Sammelgegenstände gibt, ist ein zweiter Durchgang eventuell nur für Trophäenjäger interessant.

Der Koop Modus bietet mit 3 verschiedenen Modi einen soliden Umfang, ist allerdings noch ausbaufähig und zurzeit auch ohne einstellbaren Schwierigkeitsgrad eher was für erfahrene Spieler.

Insgesamt ist Call of Duty: Modern Warfare für jeden Call of Duty Fan zu empfehlen. Aber auch Neueinsteiger könnten einen Blick riskieren, denn es hat sich Einiges dank der neuen Engine verändert. Bleibt abzuwarten ob Infinity Ward es schafft dem Koop und Multiplayer den letzten perfekten Feinschliff zu verpassen.

Getestet wurde Call of Duty: Modern Warfare auf PS4 von Makes87. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.05 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Call of Duty: Modern Warfare wurde uns von Sony Interactive Entertainment Europe kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!