Overwatch Review

02.06.2016 » Andreas Erber

Overwatch

21 Helden und nur ein Ziel

Als gäbe es nicht schon genug Egoshooter für die PlayStation, doch mit Overwatch von Blizzard Entertainment kommt endlich Abwechslung in eines der beliebtesten Genre unserer Zeit. 21 Helden stehen zur Auswahl bevor es dann in die Schlacht geht. Es gibt verschiedene Modi, wie beispielsweise Kontrolle, Punkteroberung und Frachtbeförderung. Jeder Held hat dabei eine bestimmte fiktive Biographie und bringt damit auch verschiedene Talente mit sich. Nur mit einer gut durchdachten Taktik und engem Zusammenspiel kann der Kampf errungen werden. Erwähnenswert ist, dass Overwatch sich zu den eSport Titeln zählen darf.

Overwatch

Pro

  • 21 verschiedene Charaktere
  • Teamplay und Taktik
  • bunte, detaillierte Grafik
  • Soundeffekte klingen bombastisch
  • der etwas andere Shooter
  • alle Updates erscheinen kostenfrei

Contra

  • hohe Einspielzeit
  • Singleplayer werden es schwer haben
  • Matchmaking dauert meist noch zu lange (Updates könnten den Fehler beheben!)

Aller Anfang ist schwer

Ja, ein ausführliches Tutorial gibt es, dennoch wird man am Anfang etwas Einübung benötigen. Dazu gibt es noch einige extra Aufgaben um seine Spielart zu verbessern. Unbedingt ansehen! Am besten wäre es, wenn man anfangs ein paar Mitspieler findet, mit denen man sich zusammentut, um sich absprechen zu können. Nur so besteht die Möglichkeit eine vernünftige Strategie gemeinsam zu entwickeln und die Schlacht zu gewinnen. Von Vorteil ist, wenn man jeden Charakter einmal ausprobiert, um rasch seinen Favoriten zu entdecken. Erst dann wird man auf den futuristischen Schlachtfeldern von Overwatch seinen Spaß finden. Im Laufe des Spiels lernt der Player nach und nach alle Skills und Tricks der Helden kennen um diese situationsbedingt einzusetzen. Spannend sind die unterschiedlichen Fähigkeiten, die teilweise echt witzig und interessant umgesetzt wurden. Es gibt Charaktere die können mit der Zeit spielen, andere können ein Schild aufbauen und wiederum andere können ein Geschütz aufbauen oder andere Mitspieler ganz einfach heilen und stärken. Es dauert echt eine Zeit, bis man weiß, wer was kann und mit wem man am liebsten in den Kampf zieht. Gut Ding will Weile haben, wie es so schön heißt. Mit der Zeit levelt man sich hoch und bekommt neben Punkten auch neue Outfits freigeschalten. So hat man eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten seinen Charakter zu gestalten, um sich so zu den anderen Spielern zu unterscheiden.

Overwatch

Gameplay & Steuerung

Overwatch lässt sich ohne Probleme steuern und es gibt keine negativen Aspekte in Sachen Steuerung und Gameplay. Nach etwas Feinarbeit geht alles wunderbar von der Hand und der Spieler kann seinen Helden problemlos durch die Areale bewegen. Die Empfindlichkeit der Bewegungen sollte man unter den Optionen etwas höher einstellen um schneller reagieren und zielen zu können. Der Ablauf des Spiels ist schlüssig und im HUD einfach abzulesen. Viele werden sich unter anderem an das erfolgreiche Spiel Team Fortress zurückerinnern, welches viel mit Overwatch gemeinsam hat. Der Unterschied liegt im Detail, denn hier wurde sehr genau an den Charakteren gearbeitet.

Overwatch

Kommende Updates

Laut den Entwicklern soll bereits im Juni ein großes Update folgen, das unter anderem einen kompetitiven Spielmodus mit sich bringt. Laut Game Director Jeff Kaplan arbeitet man derzeit an vielen Änderungen für das Spiel. Im kompetitiven Spielmodus wird man umfassendere Seasons finden. So möchte das Entwicklerteam dafür sorgen, dass die Spieler etwas völlig anderes vorfinden werden als zuvor. Alle Updates sollen dabei kostenfrei sein. Ein Season Pass ist dafür also nicht vorgesehen, was bestimmt viele freuen wird. Möglich ist auch das durch die Updates neue Charaktere hinzugefügt werden, es sind also alle Wege in die Zukunft des Spiels noch offen! Da kommen noch einige Neuheiten für das Spiel auf uns zu. 2019: Aktuell gibt es weiterhin Updates und die Community ist deutlich gewachsen.

Overwatch

Grafik & Sound

Bunt und bombastisch. Die Grafik ist sehr verspielt und zeigt sich eher von der bunten Seite. Die Karten und Gegenstände sind sehr detailliert und passen mit den verrückten Charakteren wunderbar zusammen. Besonders das Setting im futuristischen Japan fällt dabei positiv auf und zeigt wie schön und gleichzeitig gut durchdacht die Entwickler die Areale gestaltet haben. Der Sound ist sehr gut abgemischt. Man kann die deutsche Sprachausgabe sehr gut hören und die Effekte wirken über eine 5.1 Anlage sehr druckvoll. Der Soundtrack ist ganz in Ordnung, doch hätte man sich hier bestimmt mehr überlegen können. Gute Soundeffekte allein sind oft zu wenig. So bleibt der Soundtrack meist sehr passiv im Hintergrund und harmoniert leider oft nicht ganz so stimmig mit der Spielsituation.

Overwatch

Fazit

Getestet wurde Overwatch auf PS4 von Andreas Erber.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Overwatch wurde uns von Sony Interactive Entertainment Europe kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!