Review

Asterix & Obelix XXL: Romastered

Veröffentlicht am 24.10.2020 von Andreas Erber

Asterix & Obelix XXL: Romastered (PC, PS4, Switch, Xbox One) Test / Review

Zum Teutates, schon wieder ein Romaster!!

Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt … ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen … Wartet mal, das kommt einem doch bekannt vor!

Zum Teutates! Schon wieder erblickt ein Remasterspiel, eh genauer gesagt ein ROMasterspiel in diesem Fall, das Licht von Gallien. Diesmal haben es die Entwickler von OSome Studio auf den aller ersten Ableger der gallischen XXL-Serie abgesehen. 2004 kam der originale Titel auf den Markt und erfreute schon damals so einige Asterix&Obelix Fans. Nach über einem Jahrzehnt kehrt der Titel mit einer technisch wie spielerisch verbesserten Version zurück. Kann der eingestaubte Titel bei Nostalgieliebhabern als auch bei der jüngeren Generation für Begeisterung sorgen?

Asterix & Obelix XXL: Romastered (PC, PS4, Switch, Xbox One) Test / Review

Solange Sie den Zaubertrank haben, kann sie niemand aufhalten!

Die beiden Gallier kehren nach einer erfolgreichen Wildschweinjagd in ihr Dorf zurück und machen eine schreckliche Entdeckung. Das gallische Dorf brennt. Schon von weiter Ferne sind die Wolkenschwaden zu erkennen. Als wenn dieses Übel nicht schon Übel genug gewesen wären, bemerken Asterix und Obelix, dass all ihre Freund und Bewohner des Dorfes wie vom Erdboden verschluckt sind. Asterix, Obelix und der kleine Hund Idefix machen sich direkt auf den Weg, um die vermissten Dorfbewohner zu finden. Schnell wird den beiden klar, dass ihre Dorfbewohner auf der ganzen Welt als Gefangene festgehalten werden. Schauplätzen wie Gallien, Ägypten, Griechenland und natürlich Rom stehen auf dem Reiseplan. Jedes der genannten Orte bietet eine einzigartige Atmosphäre.

Asterix & Obelix XXL: Romastered (PC, PS4, Switch, Xbox One) Test / Review

Gameplay & Steuerung

Asterix & Obelix XXL: Romastered bietet den Spielern gleich 4 neue Spielmodi. Einer davon bietet die Möglichkeit in die grafische Vergangenheit zu reisen. Dazu gibt es später im Abschnitt Grafik&Sound genauere Infos.
Der Parkour-Modus stellt die Agilität auf die Probe und ist der perfekte Modus für Stunt-Fans. Hier wird sogar die grafische Zeitreise benötigt, um bestimmte Münzen in der "Retrosphäre" einsammeln zu können.
Übrig bleiben noch die zwei Spielmodi Speedrun und Extrem. Beide sind eine besondere Herausforderung, selbst für erfahrene Spieler. Hier geht es um den fiesesten Gegner - nämlich die Zeit! Wortwörtlich extrem ist der Extrem-Modus bei dem enorm viele Römer auf die tapferen Gallier stoßen. Zudem gesellen sich auch wilde Wirbelstürme hinzu, die den Überblick stark beeinflussen.

Selbsterklärend und aufgeräumt wirkt das HUD, welches aus Lebensanzeige, Punkteanzahl und dem aktuell verfügbaren Zaubertrank besteht. Witzig sieht die Anzeige der Lebensenergie aus, denn diese besteht aus antiken Holzschilde. Wird ein Schluck Zaubertrank genommen, wird Asterix für begrenzte Zeit unbesiegbar und die Römerschaaren verschwinden genauso schnell vom Bildschirm, wie sie gekommen sind.
Sobald genug Römer erledigt wurden wird ein dreigeteilter Balken am linken Bildschirmrand gefüllt, welcher das Ziel einer Combo anzeigt. Sobald das Combo-Symbol erscheint können spezielle Moves mit Hilfe von Tastenkombinationen getätigt werden. "Keule Kombo" ist beispielsweise solch ein Move, welcher durch das Drücken von 4 vorgegebenen Symbolen ausgeführt wird.
Doch wie kommt man zu neuen Moves? Gefallene Römer hinterlassen ihre Helme, welche der Spieler zahlreich einsammeln sollte. Teilweise ist es die Aufgabe eine bestimmte Anzahl an Helmen für das Weiterkommen im Spiel zu sammeln und des Weiteren können die gesammelten Helme beim Händler gegen neue Kombo-Moves getauscht werden. Die Moves hinterlassen zwar einen visuell coolen Eindruck, haben aber keinerlei Einfluss auf das Gameplay. Die Stärke der Attacken bleiben also unverändert und es kann somit kein kämpferischer Vorteil daraus gezogen werden.

Falls die Lebensenergie zu Neige geht, kann die Jagd nach Wildschweinen helfen. Für jeden Treffer gibt es eine grün umrandete Wildschweinkeule, die einen Teil der Energie wiederherstellt. Das Ganze wird äußerst putzig und vor allem auch Kindergerecht dargestellt. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich auch problemlos während einer laufenden Runde im Pausenmenü justieren. Zur Auswahl stehen Einfach, Normal, Schwer und Extrem.

Die Steuerung ist für alle Altersklassen leicht zu verstehen, da sie simpel und vor allem logisch aufgebaut ist. Die wichtigsten Aktionen begrenzen sich auf 3 Tasten. Springen wird mit der X-Taste ausgeführt, mit der Kreistaste sprintet man und mit der Quadrattaste werden die Römer aus ihren abgelatschten Sandalen in die Luft geschleudert. Die Kampftaste steht gleichzeitig auch für Interaktionen zur Verfügung. Gegner lassen sich mit der Dreiecktaste fangen und mit der L2-Taste können Römer des Partners geworfen werden.
Und sollte der Spieler von einer riesigen Horde Römern überfallen werden gibt es ja noch die R1-Taste. Mit einem Satz springt der süße Idefix hervor und attackiert die lästigen Soldaten.
Das sieht nicht nur putzig aus, sondern verschafft dem Spieler auch etwas Zeit und Raum um sich sammeln zu können. Alle Controllereingaben funktionieren einwandfrei und auch die Rundumsicht mit dem linken Analogstick funktioniert meist wunderbar.

Asterix & Obelix XXL: Romastered (PC, PS4, Switch, Xbox One) Test / Review

Grafik & Sound

Die überarbeiteten Animationen hauchen dem etwas verstaubten Spiel neues Leben ein. Rundum wirkt die Grafik viel runder und frischer, wenn auch das Alter des Titels bei weitem nicht zur Gänze kaschiert werden konnte. Allgemein ist die Grafik zu anderen aktuellen Titeln zwar unspektakulär, doch im Großen und Ganzen ist der erste XXL-Ableger genau das was sich Spieler erwarten würden. Ein Spiel von damals im neuen Glanz. Leider fehlen viele witzige Toon-Shading Effekte, die in Asterix&Obelix XXL 3 viel mehr zur Geltung kommen. Ein paar drehende Sterne über den Köpfen sowie eine Staubfahne eines in die Luft fliegenden Römers nach einem Luftschlag fanden dennoch ins Spiel. Ein in die Jahre gekommenes Spiel kann mit Hilfe eines Remasters auch die jüngere Generation ansprechen. Dazu werden jahrelange Fans der Serie ebenso ein Grinsen ins Gesicht gezaubert bekommen, wenn sie nach so vielen Jahren endlich wieder die hartnäckigen Römer von damals verkloppen dürfen.

Drei der 4 neuen Spielmodi wurden bereits erwähnt. Der vierte Spielmodi ist eigentlich eher ein Zeitreise in die Vergangenheit und versetzt den Spieler in die Urfassung aus dem Jahre 2003. Die R2-Taste weckt nostalgische Erinnerungen und zeigt das Spiel in der Retro-Version. Zu jeder Sekunde kann der Spieler ganz ohne Ladezeiten zwischen dem Retro- und dem Remaster-Modus wechseln. Entdeckt Asterix&Obelix XXL in der ursprünglichen veröffentlichten Version mit der Original-Grafik und -Musik von 2003. Mit Sicherheit gibt es immer wieder das Bedürfnis sich an markanten Stellen die damalige Version ansehen zu wollen. Wie sah damals die Holzhütte, das Zeltlager der Römer oder das Holzschiff auf dem Gewässer aus? In den Optionen gibt es ein eigenes Retromenü, in dem der Spieler diverse Einstellungen vornehmen kann. So ist es möglich, zwar das Spiel von damals zu starten, allerdings den Sound des Remasters zu bewahren. So ist der Wechsel zwischen den beiden Varianten etwas angenehmer.
Zu beobachten ist, dass es diverse Gegenstände oder auch Lebewesen in der 2003er Version nicht gab. Eine rote Krabbe am Strand, bunte Schmetterlinge am Waldesrand oder Grasflecken gibt es nur im Remaster.

Gleiches gilt auch für den Sound. Vogelgezwitscher und Hintergrundgeräusche gibt es nur in der neuen Fassung. Aber wie ist das bei der deutschen Sprachausgabe eigentlich?

Gleich was ganz positives vorweg. Die deutschen Synchronsprecher sind auch in dieser Remaster-Version enthalten. Zum Glück, da meist eine neue Synchronisation das Gefühl der Urversion nicht wiederspiegelt und das Spiel dadurch etwas befremdlich wirken könnte. Neben der perfekten deutschen Sprachausgabe bietet Asterix&Obelix XXL auch die typische Hintergrundmusik dieser XXL-Reihe. Zwar sehr dezent aber durchaus passend wurde der Soundtrack in den Levels integriert. Die Musik passt sich dem Spielverlauf dynamisch an, wobei dies auch bei unangemessenen Momenten passieren kann und dadurch unnötig Unruhe ins Spiel gebracht wird.

In Sachen Klangqualität gibt es zwischen der Retro- und Remaster-Version einen hörbaren Unterschied. Vergleichbar ist der Unterschied wie zwischen Analog und Digital. Viel Aufwand wurde in der Überarbeitung jedoch nicht betrieben. Der Sound wurde lediglich mit einer hörbar offeneren Klangbühne aufgeblasen. Die Playlist ist 1:1 dieselbe geblieben.
Moderner klingen auch die Faustschläge und Tritte. Das Kampfgeschehen hat rundum bessere Soundeffekte spendiert bekommen, allerdings wiederholen sich die Samples innerhalb kürzester Zeit zu oft.
Trotzdem macht, mit den Verbesserungen, die Jagd nach Römern gleich noch viel mehr Spaß!

Asterix & Obelix XXL: Romastered (PC, PS4, Switch, Xbox One) Test / Review

Pro

  • verbesserte Grafik mit mehr Objekten und Lebewesen
  • verbesserter Sound mit mehr Umgebungsgeräuschen
  • schneller Wechsel zwischen Retro- und Remaster-Version
  • viele Einstellmöglichkeiten (Retromenü, Schwierigkeitsgrad, ...)

Contra

  • kein Mehrspielermodus (Koop-Modus hätte sich angeboten)
  • Soundeffekte wiederholen sich zu oft
  • ab und zu ruckelt das Bild
  • ein Remake wäre für Neulinge deutlich interessanter gewesen

Fazit

Asterix&Obelix XXL Romastered bietet genau das, was sich Fans der Serie wünschen. Ein Kultspiel, welches nach einigen Jahren behutsam restauriert wurde. Gerade bei Remaster-Versionen können Entwickler es nicht jedem Fan recht machen. Mit der Romastered Edition ist ihnen dies allerdings gelungen. Grafik und Sound wurden spürbar verbessert. Zwar gibt es keine Neurungen und auch einen Koop-Modus hätte sich angeboten, aber für ein solides Einzelspielerspiel bietet der Titel jede Menge Jump&Run-Spaß! Asterix&Obelix Fans bekommen 2 Versionen eines Spiels in einer Packung und können bedenkenlos zugreifen.

Getestet wurde Asterix & Obelix XXL: Romastered auf PS4 von Andreas Erber. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.0 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Asterix & Obelix XXL: Romastered wurde uns von astragon kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!