Titanfall 2 Review

30.10.2016 » Andreas Erber

Titanfall 2

Endlich für die PlayStation 4/PRO

Nach vielen Gerüchten und langem Bangen ist es endlich soweit. Titanfall 2 erscheint 2016 und das endlich auf der PlayStation Konsole. Besser hätte uns EA Games nicht beschenken können. Das Spannende daran ist, dass die Entwickler diesmal einen Storymodus eingebaut haben, der gleichzeitig als Tutorial für den abenteuerlichen Multiplayer dient. Gleich zu Beginn werden einem die verschieden Steuerungsaktionen erklärt. In den virtuellen Trainingsräumen kann sich der Spieler austoben und mit dem sämtlichen Waffenarsenal experimentieren. Nach einem zeitlich gesteckten Trainingsparkour wird man direkt auf das Schlachtfeld geschickt, auf dem sich der Spieler direkt gegen seinen Feind behaupten muss. Zeit sich mit der Steuerung eines Titans vertraut zu machen bleibt vorerst nicht. Schade nur, dass nach ca. 6 Stunden die Kampagne vorbei ist. Doch Titanfall 2 trumpft ohnehin mit dem breitgefächerten Multiplayer Modus, somit ist die Story als eine große Erweiterung zu sehen. Einen Coop Modus hat man leider nicht integriert. In Titanfall 2 wird es keinen Season Pass geben, dafür kommen alle Erweiterungen und Updates kostenlos. Somit besteht die Möglichkeit, dass ein Coop Modus nachgereicht werden kann. Der Multiplayer beinhaltet 11 diverse Spielmodi, wie beispielsweise Kopfgeldjagd, Materialschlacht, Piloten vs. Piloten oder Capture the Flag. Ihr könnt euch sicher sein, dass für jeden etwas dabei ist. Besonders spannend ist der Modus Kopfgeldjagd, in dem sogenannten Banken zeitlich geöffnet hat und sich die gesammelten Punkte nur in dieser Zeitspanne abgeben lassen. Die Durch die Möglichkeit, dass der Spieler zwischen Fußmarsch und Titan-Maschinen wechseln kann, entsteht eine herausfordernde und actionreiche Atmosphäre.

Titanfall 2

Pro

  • abwechslungsreiche Story
  • Kletterelemente gut eingebaut
  • gigantische Umgebungen mit Top-Grafik
  • passender Soundtrack mit satten Soundeffekten
  • flüssiges Gameplay
  • Charaktere bauen untereinander eine emotionale Bindung auf
  • Multiplayer macht mächtig Spaß
  • kein Season Pass (alle Updates erscheinen kostenfrei)

Contra

  • Story wirkt trotz vieler Aktionen zu simpel
  • Spielzeit der Story hat nur knappe 6h

Kurze inhaltliche Einleitung

Coopers Worte:

„Durch all meine Schlachten im Grenzland habe ich eines gelernt. Der Pilot ist das Alphatier. Schnell und agil, elegant und doch tödlich. Sprichwörtlich unaufhaltsam. Ein Pilot sieht die Welt mit anderen Augen: Bloße Wände werden zu alternativen Wegen. Piloten kämpfen anders. Durch ihre Erfahrungen mit Täuschungsmanövern, gelingt es ihnen allen Widrigkeiten zu trotzen. Was einen Piloten aber tatsächlich von allen anderen Soldaten und Maschinen auf dem Schlachtfeld abhebt, ist die Verbindung mit seinem Titan. Zusammen mit seinem Titan kann er nur von einer Übermacht bezwungen werden oder von seinesgleichen. Das Grenzland war seit jeher meine Heimat. Seit Jahren wird es schon von der IMC zerstört, sie beuten Ressourcen aus, verschmutzen und zerstören unsere Planeten und schlagen jeden Widerstand gewaltsam nieder. Trotz der jüngsten Erfolge auf Demeter, sind wir noch weit davon entfernt, die IMC endgültig zu besiegen. Noch bin ich ein Schütze der Miliz, die für die Befreiung des Grenzlandes kämpft und weit davon entfernt ein Pilot zu werden. Wenn dieser Tag kommt, hoffe ich mich als würdig zu erweisen.“

Die Einleitung weist auf einen langen Weg der Story hin, der jedoch sehr kompakt gehalten wurde.

Titanfall 2

Gameplay & Steuerung

Die Steuerung, welche sich flüssig und agil verhält, gibt dem Spieler ein gutes Gefühl über seinen Charakter bzw. seinen Titan. Bewegungsabläufe werden sauber auf dem Bildschirm wiedergegeben. Trotz vieler Möglichkeiten in der Bewegungssteuerung behält der Spieler stets die Übersicht der verschiedenen Funktionen. Das Gameplay ist aller erste Sahne und bietet viele Angriffsgelegenheiten. Doppelte Sprünge, Greifhakenaktionen und eine gut durchdachte Strategie des Spielers verleiht Titanfall 2 einen ganz persönlichen Touch. Im Vergleich zu Battlefield 1 werden dem Spieler in Titanfall 2 weniger einstellbare Optionen in den Spielereinstellungen geboten.

Titanfall 2

Grafik & Sound

Große und weitläufige Umgebungen zusammen mit einer superfeinen Grafik geben dem Spiel die Bestnote. Obwohl die Entwickler noch ein PRO Update nachreichen werden, besticht das Spiel jetzt schon mit einer scharfen, knackigen Grafik, die viele Schatten- und Glanzeffekte aufweist. Die Proportionen zwischen Umgebung, Titans und Charaktere sind gelungen und lassen das Spiel sehr real wirken. Soundtechnisch zieht das Spiel alle Register. Der Soundtrack ist dicht komponiert und passend in das Spielgeschehen integriert worden. Zusammen mit den extrem dichten Soundeffekten, die besonders mit einer 5.1 Anlage zur Höchstform kommen, wird dem Spieler eine Atmosphäre der Sonderklasse gewährt. Es ist schwierig sich zwischen den neusten Egoshootern dieser Zeit zu entscheiden. Doch mit Titanfall 2 ist EA Games ein großer Wurf gelungen, der den Spieler förmlich an den Bildschirm fesselt.

Titanfall 2

Kommende Updates

Laut den Entwicklern sollen, zur Freude aller Spieler, alle Erweiterungen und Updates kostenfrei erscheinen. Einen Season Pass sucht man hier dankenswerterweise vergebens. Zusätzlich soll zum Release der PlayStation PRO ein PRO Update erscheinen, der besonders Besitzer eines 4K/HDR TVs freuen wird.

Titanfall 2

Fazit

Das Spiel bietet alles, was das Egoshooter-Herz begehrt. Auch wenn der Storymodus etwas zu kurz kommt, bietet der Multiplayer umso mehr Inhalt. Da alle Erweiterungen kostenfrei werden, ein PRO Update nachgereicht wird und das Spiel viele Spielmodi beinhaltet, ist dieses Spiel meiner Meinung ein absolutes Must-Have. Mach dich bereit für Titanfall!

Getestet wurde Titanfall 2 auf PS4 von Andreas Erber.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Titanfall 2 wurde uns von Electronic Arts kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!