Review

Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer

Veröffentlicht am 21.10.2019

Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer

"Ich will Bücher, ich will Filme, ich will... mein ganz eigenes Videogame!!!"

Scrat ist mit Sicherheit einer der beliebtesten Nebenfiguren aller Kinderfilme. Bestimmt musste jeder einmal grinsen, wenn ihr dem Säbelzahn-Eichhörnchen bei seiner Suche nach der einzig wahren Nuss zugesehen habt. Kein Wunder also, dass sich die Filmemacher dazu entschieden haben, dem beliebten Tierchen jedes Mal einen gehörigen Soloauftritt zu gewähren. Doch "Scrat" war der Filmruhm wohl zu wenig und so bekam der gierige Nager sein eigenes Videospiel mit dem Titel "Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer". Jetzt werden sich viele erfahrene Spieler bestimmt eine runzelnde Stirn bekommen und denken, dass dieses Spiel ein komplett langweiliges Abenteuerspiel mit veralteter Technik ist. Doch dies kann ich beruhigt abstreiten. Dieses Abenteuer bietet trotz seiner Einfachheit bis ins Detail sehr viel Liebe!

Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer

Pro

  • endlich wieder ein gelungener Titel für Kids
  • bekannte "Ice Age"-Kulissen im passenden Grafikstil
  • Steuerung ist einwandfrei
  • "Ice Age" Fans werden das Abenteuer lieben

Contra

  • Soundtracks meist zu langweilig (monoton)
  • keine optionalen Interaktionen mit anderen Charakteren oder der Umgebung
  • Wiederspielwert eher gering

"Wo ist meine geliebte Nuss!?"

Das 3D-Action-Abenteuer basiert auf die bekannten Ice Age Blockbuster-Filme. Die Handlung ähnelt sehr stark der Filmvorlagen, da Scrats unerbittliche Suche nach seiner geliebten Eichel auch im Spieleformat fortgesetzt wird. Der gierige Nager will mit eurer Hilfe den Sratazon-Tempel finden, in welchen sich sein wertvollster Schatz befindet. Doch der Eingang des Tempels wird durch einen geheimnisvollen Mechanismus versperrt. Scrat muss in 4 verschiedene Gebiete reisen und die jeweils verborgenen, legendären Kristallnüsse aufsammeln, um schlussendlich das Tor erfolgreich öffnen zu können. Eine Reise mit vielen Hindernissen, kniffligen Klettereinlagen und tierischen Gegner beginnt. Und mit ein bisschen Glück trefft ihr dabei vielleicht auf ein paar alte Freunde aus Ice Age!

Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer

Gameplay & Steuerung

Scrats neuestes Abenteuer ist ein Jump&Run Spiel in einer vollkommen 3D animierten "Ice Age"-Welt. Dabei ist Steuerung und Handhabung des Protagonisten, in diesem Falle ein Eichhörnchen, ein äußerst wichtiges Element im Spiel. Es kann mit Gewissheit gesagt werden, dass alle Eingaben über den Controller sauber verlaufen und es zu keiner Zeit Probleme kommt. Scrat hüpft, balanciert oder schwingt sich problemlos von Eiszapfen zu Eiszapfen. Etwas schade finde ich, dass die Kämpfe leider keine wirkliche Herausforderung darstellen und meist mit wenigen Tastenschlägen vollzogen werden können.
Upgrades! Mit der Zeit schaltet der Spieler zahlreiche, neue Fähigkeiten frei, mit denen ihr beispielsweise höher springen oder schwerere Gegenstände tragen könnt. Cool in Szene gesetzt wurden die kugelförmigen Wurfgeschosse, welche auch für schwer zugängliche Truhen verwendet werden können.

Schade, dass es in der Umgebung keine optionalen Aktivitäten oder Interaktionen gibt. Ab und zu gibt es versteckte Bereiche mit Eicheln oder einen flachen, großen Maulwurfhügel, welcher mit dem mehrmaligen Drücken der Dreieck-Taste durchsucht werden kann. Der Wiederspielwert nach Beendigung des Spiels ist leider sehr gering.

Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer

Grafik & Sound

Spieler dürfen Scrat auf einer gefährlichen Reise durch eisiges Gelände, tobende Geysire und brennende Lava begleiten. Die Welt von "Ice Age" wird dabei perfekt wiedergegeben. Viele bekannte Schauplätze sind übrigens ideal für ein paar nette Screenshots. Grafisch sind die Umgebungen sehr detailverliebt. Auffällig sind die Gewässer, welche im Gegensatz zur restlichen Kulisse fast schon zu realistisch hervorstechen. Sämtliche Animationen sind sehr gelungen, welche bei Scrat selber schon bei den ersten Spielminuten sofort ins Auge stechen. Das Eichhörnchen ist einfach zum Knuddeln! Unter den gegnerischen Tieren befinden sich übrigens Ratten, Wölfe, Raptoren und Piranhas, welche ebenfalls allesamt sehr dynamisch und lebendig animiert wurden. Zeitweise ist das Gesamtbild etwas unscharf und manche Kamerapositionen wirken leicht verwaschen.

Die enthaltenen Soundtracks sind eher durchwachsen und wirken extrem eintönig. Themen werden meist nur zwischen größeren Gebieten gewechselt. Auch in größeren Kampfeinlagen bleibt der Soundtracks leblos und kommt in keiner Situation so richtig in Fahrt. Soundeffekte hingegen klingen knackig und wurden passend ins Spielgeschehen integriert.

Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer

Fazit

Vor allem die jüngere Spieler-Generation wird einen großen Gefallen an diesem Game finden. Es ist äußerst wichtig, dass es neben den vielen Erwachsenen-Spielen auch Games für die Jüngsten unter uns gibt. Schädigenden Inhalte beinhaltet der Titel jedenfalls nicht. Doch auch großgewordene Kinder werden ihre Freude an dem Titel finden. In grafischer Hinsicht ist das 3D-Abenteuer geglückt. Lediglich beim Soundtrack hätten die Entwickler nachhacken müssen. "Scrats Nussiges Abenteuer" ist genau das Richtige in den etwas kälteren Monaten im Jahr!

Getestet wurde Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer auf PS4 von Andreas Erber. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.0 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Ice Age: Scrats Nussiges Abenteuer wurde uns von Bandai Namco Entertainment Europe kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!