Review

Marvel's Iron Man VR

Veröffentlicht am 13.07.2020 von Soul-1

Marvel's Iron Man VR

Der krönende Abschluss von Sony für die PS4 x PSVR?

Es ist schon eine Weile vergangen seit die PSVR eingeführt worden ist und die Unterstützung von Sony hat schon für die eine oder andere Überraschung gesorgt. Von dem PlayStation China Hero Project kam das Horrorspiel Immortal Legacy: Jade Cypher. SIE Japan Studio brachte mit Astrobot Rescue Mission einen absoluten Überraschungskracher. Vom westlichen SIE London Studio hingegen folgte die Mafia-Action Blood & Truth.

Camouflaj wird als Hauptentwickler für das Marvel’s Iron Man VR erwähnt. Ein kleines Studio, das mit einem Kickstarter Spiel namens Republique angefangen hat und später mit Republique VR nachgelegt hat.

Ist Marvel’s Iron Man ein Erfolg oder war es vielleicht doch eine zu große Herausforderung? Wir werfen einen Blick auf das eigenständige Spiel vom eisernen Rächer! Getestet wurde das Spiel auf einer PS4 Pro.

Marvel's Iron Man VR

Vom Geist der Vergangenheit heimgesucht

Wie bereits von der Demo angedeutet, findet die Geschichte nach Tony Starks traumatischer Entführung statt. Der Waffenhandel wurde sofort an den Nagel gehängt und eine neue friedlichere Ära von Stark Industries steht bevor!

Jedoch ist nicht alles so einfach, denn Tony hat für die Entwicklung der Waffen extra eine AI nach seinem Vorbild erschaffen: Gunsmith (Waffenschmied). Durch den Wechsel wird die schlaue AI vorzeitig in Rente geschickt…

4 Jahre später hat Tony bereits mit FRIDAY eine neue Assistentin. Zusammen mit seiner Gefährtin Pepper Potts werden beide im Fluge angegriffen. Ghost, ein Gegner, der sich mit den aufgebohrten Waffen von Stark Industries ausgerüstet hat, will Rache für den Schaden den Tonys Waffen damals angerichtet haben. Der Flieger wird wie in der Demo im ersten Kapitel auseinandergenommen und endet damit dass Pepper sich im Krankenhaus ausruhen muss.

Im Gegensatz zu den üblichen Gegnern ist Ghost in nahezu jeder Hinsicht überlegen. Es hat bessere Waffen und kann sich sogar in Tonys Netzwerk hacken.

Empört von seiner relativen Niederlage entscheidet Tony Stark sich Ghost entgegenzustellen bevor noch mehr Opfer entstehen. Der einzige Anhaltspunkt? Die im Kampf verschrottete Drohen und es gibt nur eine Person die sich mit den Waffen von Stark Industries besser auskennt: Gunsmith.

Tony, FRIDAY und der vorzeitig aus der Rente zurückgeholte Gunsmith wollen nun mit vereinten Kräften dem Geist die Stirn bieten…

Die Story von Marvel’s Iron Man VR ist aufgeteilt in über 10 Missionen. Leider sind zwei davon sogenannte „Filler“, in diesem Fall Übungsmissionen, die an sich keinen Mehrwert für die ohnehin schon recht kurze Geschichte leisten. Ebenfalls sollte erwähnt werden, dass das gesamte Spiel VR-typisch aus der Ego-Sicht vom Hauptcharakter spielt.

Zwar tauchen mehr Charaktere als Gunsmith, FRIDAY und Ghost auf, jedoch spielen diese lediglich kleine Rollen. Die Dynamik zwischen FRIDAY und Gunsmith ist eines der interessanteren Teile der Geschichte, denn beide sind vergleichbar mit einer Manifestierung von Tony's Gewissen.

Die Widersacher sind leider eindimensional ausgefallen. Ghost bleibt zum größten Teil auf der Rache Schiene und der später hinzukommende Partner zeigt sich als verrückte Spaßeinlage. Unser Held Tony hat hat sein aus den Filmen bekanntes Charaktermerkmal von schnellen und teilweisen beißenden Witzen nicht verloren.

Zugegeben, es ist keine großartige Geschichte, es fühlt sich eher wie ein Mittel zum Zweck an, um eine Hülle für das Gameplay zu liefern. Aber sie hat einige tolle Momente die du nicht verpassen möchtest.

Marvel's Iron Man VR

Gameplay & Steuerung

Steuerung: Du bist Iron Man

Die Steuerung ist genauso, wie in der kostenlos erhältlichen Demo (Link zu deinem Artikel). Falls ihr diese also bereits ausprobiert habt, weil ihr es nicht abwarten konntet, in den virtuellen Anzug zu schlüpfen, findet ihr euch sofort zurecht. Und die Gute Nachricht für alle, die es noch nicht selbst probiert haben: Ihr werdet euch wie Iron Man fühlen. Die schlechte Nachricht? Iron Man zu steuern ist nicht unbedingt leicht!

Um das Iron Man Gefühl zu dir zu bringen wird die ganze Bandbreite an Bewegung ausgenutzt, d.h. du wirst die volle Kontrolle haben während du ich Anzug befindest. Dazu gehört auch das freie Fliegen und der Kampf im vollen flüssigen 360° Bewegungsfreiheit. Somit ist es von Vorteil das Spiel im Stehen zu spielen damit du dich auf der Stelle drehen kannst (Vorsicht Kabel!).

Wenn du lieber das Spielen im Sitzen vorziehst, ist es ebenfalls kein Problem. Es stehen Tasten für das manuelle Wenden zur Verfügung. Für genügend Armfreiheit sollte man aber auf jeden Fall sorgen.

Doch wie spielt es sich? Die Trigger sind deine Handdüsen, d.h. du wirst genauso wie der echte Iron Man mit deinen Handflächen nach hinten gerichtet fliegen. Um ein Teil deiner Mobilität zu sichern, kannst du auch nur einer Hand als Düse benutzen und mit deiner Anderen die Gegner angreifen. Mit einem Doppeldruck auf den Trigger gibt es einen kurzen Geschwindigkeitsboost der dir das Ausweichen erleichtert.

Mit der Kreis-Taste kannst du den Gleit Modus aktivieren, der dich automatisch auf der Stelle hält ohne zu fallen.

HUD

Die meiste Zeit wirst du in der Iron Man Rüstung verbringen. Hier werden alle möglichen Daten angezeigt. Links oben ist ein Radar. Es braucht viel Übung ihn mit in den Spielplan aufzunehmen, ich habe es im größten Teil der Kampagne vergessen. Unterschätzen solltest du es trotzdem nicht. Es wird wichtig sobald du auf Herausforderungsjagd für die Bestzeiten gehst.

Unten sind dein Repulsor und Nebenwaffen zu sehen. Letztere haben dann ein Nachladezeichen sobald sie im Cooldown sind. Die Repulsor Balken sind hingegen direkt jeweiligen Fadenkreuz. (Verstehe leider nicht, was du damit sagen willst) Der Standard Rapid Repulsor hat einen Überhitzungsbalken während der Charge Repulsor den Ladestand anzeigt.

Oben rechts ist der Unibeam-Ladezustand und unten in der Mitte ist deine Lebensenergie-Anzeige.

Ohne Zweifel sind viele Daten auf dem Bildschirm und die Chancen stehen hoch, dass du sogar selbst nach schnellem Durchspielen der Kampagne immer noch nicht alles im Blick hast. Es ist alles eine Sache der Übung und ist nicht Pflicht für das Durchspielen.

Angriffe gibt es in vier Geschmacksrichtungen.

  • Repulsor: Klassische Iron Man Schüsse mit den Handflächen, mit einer alternativen Variation zum Freischalten.
  • Nebenwaffen: Werden aktiviert, wenn die Handfläche nach unten zeigt. Es sind verschiedene stärkere Waffen die unendlich oft eingesetzt werden können. Sie haben aber nach jedem Einsatz einen Cooldown. Insgesamt gibt es 6 Variationen. Der linke und der rechte Arm können unterschiedliche Waffen ausrüsten.
  • Raketenschlag: Halte die X-Taste gedrückt und schlag zu! Du kannst eine Combo von bis zu 3 Treffern ausführen, indem du abwechselnd mit beiden Händen zuschlägst. Schwächere Gegner können damit aufeinander geschlagen werden. Du kannst, als Alternative auch auf den Boden schlagen, um beispielsweise Panzer hilflos in die Luft zu bringen, für einen schnellen Beschuss.
  • Unibeam: Aktiviere deinen ultimativen Angriff, indem du beide Kreis-Tasten bis zur Aktivierung hältst. Der Unibeam lädt auf wenn du Gegner besiegst und hat eine nahezu unendliche Reichweite sowie einen extrem hohen Schadensaustoß der sogar Schilde durchdringt!

Marvel's Iron Man VR

Punkte und Ausrüstung

Das Freischalten von neuer Ausrüstung ist nicht kostenlos. Jede Mission vergibt bis zu fünf Tech Punkte, die es dir ermöglichen Neues freizuschalten. Wobei alle einen festen Preis von 5 Punkten haben. Einen Mangel sollte es also nicht geben so lange du deine Missionen relativ gut erledigst. Außerdem bekommst du extra Punkte für das Untersuchen deiner Gegner in deiner Basis.

Neben den freischaltbaren Waffen können an unterschiedlichen Stellen der Rüstung besondere Modifizierer eingesetzt werden. Dazu gehören die beschleunigte Unibeam-Aufladung, schnellere Regeneration deiner Lebenspunkte, verkürzter Cooldown für die Nebenwaffen, erhöhte Beschleunigung, etc. Es kann jedoch nicht alles zusammen eingesetzt werden, da jeder der Rüstungsbereiche nur ein spezifisches Upgrade halten kann.

Marvel's Iron Man VR

Löse Aufgaben wie Iron Man!

Das Gameplay besteht zum einen aus ruhigen Momenten und Kämpfe. In den ruhigen Momenten bewegst du dich VR-üblich mit Teleportation zu den designierten Stellen. Du wirst die meiste Zeit damit im HUB verbringen, um deine Ausrüstung aufzupolieren, nette Kleinigkeiten auszuführen oder einfach nur die Story voranzubringen.

Die Kleinigkeiten haben zwar keinen echten Nutzen, jedoch tragen sie viel dazu bei die Welt lebendig zu machen. Beispielsweise kannst du Gewichte heben, Getränke machen und trinken, Sandwiches aus dem Kühlschrank verdrücken, usw.

Die Action sieht dann schon etwas anders aus. Du wirst zum größten Teil in eine Kampfarena geschickt wie z.B. dein Hauptquartier Malibu, Stark Tower in Shanghai oder sogar den berühmten Helicarrier vom S.H.I.E.L.D.

Hier wirst du viel Fliegen und dich gegen eine Handvoll verschiedenen Gegnern wehren. Keines der Gegner gleicht dem Anderen, also aufgepasst und schnell planen denn ansonsten könnte es schnell nach hinten losgehen.

Neben den Kämpfen wirst du genauso wie in der Demo zusätzliche Aufgaben bekommen für die speziellen Handlungen vorgesehen sind, wie z.B. das Entschärfen von Bomben.

Wenn deine Lebensenergie langsam zur Neige geht, musst du einfach für eine kurze Zeit Ausweichen und deine Rüstung repariert sich von selbst.

Natürlich dürfen Bosskämpfe nicht fehlen. Hier musst du wie immer ihre Angriffsmuster herausfinden und eine Gegenstrategie entwickeln und ausführen. Um dem etwas mehr Würze zu verleihen, kommen die Bosskämpfe in mehreren Stufen. In deinen Kämpfen gegen Ghost wird es dir nicht möglich sein deine Lebensenergie normal aufzuladen.

Gameplay Zwischenfazit

Hier zeigt Marvel’s Iron Man VR seine Stärke. Wer schon immer mal Iron Man sein wollte, ist hier genau richtig. Die Steuerung schafft es über die zwei Move Controller dir zu ermöglichen die Fähigkeiten von eisernen Rächer nachzubilden. Doch es kommt nicht ganz ohne Nachteile, denn sie verlangt einiges von dir ab. Multitasking wird in den Kämpfen extrem wichtig sein. Die Trennung deiner Arme auf zwei unterschiedlichen Aktionen und zusätzlichen Eingaben mit Gestik wird dich an die Grenzen bringen. In Übungs- und Extramissionen zeigen die Entwickler ihre eigene Highscore damit du sehen kannst wie viel du dich mit viel Übung verbessern kannst.

Wenn du Gefallen am Gameplay findest, kannst du mit vielen Spielstunden rechnen.

Zum Thema VR und Motion Sickness: Ich konnte zu keiner Zeit irgendwelche Fälle von Übelkeit spüren und das trotz des schnellen dynamischen Gameplays. Wie die Entwickler das geschafft haben ist mir absolut fremd.

Sehr Lange Ladezeiten

Die Ladezeiten sind mit ca. 40 Sekunden überdurchschnittlich lang und stören vor allem das Tempo des Spiels. Das Wechseln von Bereichen und die daraus resultierenden Ladezeiten werden aber soweit möglich auf ein Minimum reduziert.

Um die lange Wartezeit wenigstens sinnvoll zu nutzen, zeigen dir die Ladebildschirme wie du die zusätzlichen Rüstungsfarben freischalten kannst und kleine extra Fakten zur Welt von Iron Man VR.

Marvel's Iron Man VR

Grafik & Sound

Bescheiden ist wohl die beste Beschreibung für die Grafik. Während die Gegner und die Effekte vergleichbar gut aussehen, mangelt es ein wenig an Details in der Umgebung. Es wird auf das schnelle Gameplay gesetzt um die kleineren Details weniger bemerkbar zu machen.

An einer Stelle gab es unschöne Büsche bei dem die LoD (Level of Detail) zu spät schaltet. Insgesamt sieht es trotzdem für ein VR Spiel gar nicht so schlecht aus. Der Helicarrier ist aufwendig modelliert mit Makro Innereien wie z.B. deren Flughangar.

Das Main Theme sticht von allen Musikstücken am stärksten heraus und spiegelt sehr gut das Heldenthema wieder mit einem langsamen heroisch klingenden Aufstieg. Die zwar schnell zu vergessen, aber keinesfalls schlecht.

3D Audio ist wieder Mal im Spiel und bringt einen subtilen räumlichen Klang.

Die englische Sprachausgabe ist gut ausgefallen und erinnert sogar teilweise an die Filme.

Die deutsche Synchro hingegen ist von der Stimme her zwar weniger den Filmen ähnlich, sie ist jedoch trotzdem gut mit viel Elan im Charakter ausgeführt. Interessanterweise, musst die Deutsche Sprachoption extra runtergeladen werden mit ca. 700 MB. Das ist nicht weiter schlimm und ist dafür gedacht die Downloadgrößte des Spiels auf ein Minimum zu halten.

Marvel's Iron Man VR

Pro

  • Sehr gutes Iron Man Erlebnis
  • Viele optionale Missionen
  • Volles 360° Gameplay
  • Strategisch und kosmetisch Freischaltbares
  • Deutsche Sprachausgabe

Contra

  • Lange Ladezeiten (ca. 40 Sekunden)
  • Steuerung kann teilweise überfordern

Fazit

Marvel’s Iron Man VR hält was es verspricht. Es ist eine sehr gute Emulation der Iron Man Erfahrung im Rahmen des Möglichen und ist somit das absolute Highlight. Sei es das Fliegen oder Schießen, man lernt das schwere Leben vom Iron Man am eigenen Körper kennen. Den Anzug zu steuern ist nicht unbedingt leicht und könnte den Einen oder Anderen am Anfang überfordern.

Die Geschichte und Charaktere sind selbst für eine Comic Geschichte sehr einfach gestrickt. Die flache Story lässt nicht viel Zeit für Details, unterhaltsam ist sie aber trotzdem und gegen Ende kommt auch eine sehr schöne Wendung.

Für Iron Man Fans ist es eine absolute Empfehlung. Auch an alle, die noch keine zwei Move Controller haben, hat Sony gedacht und bringt zum Release auch ein Marvel's Iron Man VR + Playstation Move Bundle für 99,99 € auf den Markt. Eine sehr gute Alternative zu den seit einiger Zeit total überteuerten Move Controllern.

Die Demo (Link zum Store) ist für alle PSVR-Besitzer mit zwei Move Controllern zu empfehlen, es ist ein einzigartiges VR Spiel und wer bereits gefallen an der Demo findet, der wird das Hauptspiel bestimmt ebenfalls mögen.

Ein Blick in die Zukunft: PS5

Das Spiel ist an sich vollkommen in Ordnung, jedoch merkt man dass die PS4 sehr stark an ihre Grenzen kommt und das in mehreren Bereichen Opfer gebracht werden müssen um den hohen PSVR Standard zu halten.

Es sollte keine Zweifel geben, , dass Iron Man VR sehr stark von der neuen SSD profitieren würde. Eine drastische Reduzierung der Ladezeiten wäre ein wahrer Segen.

Getestet wurde Marvel's Iron Man VR auf PS4 von Soul-1. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.00 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Marvel's Iron Man VR wurde uns von Sony Interactive Entertainment Europe kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!