Review

Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks · Test

Veröffentlicht am 12.03.2022 von Andreas Erber

Titelbild von Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks (PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series)

Frost und Flammen

Ubisoft präsentiert die bis dato größte DLC Erweiterung zu Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks. Entwickelt wurde das DLC von Ubisoft Sofia. Für knapp 40€ bekommen Spieler:innen jede Menge Content, neue Gameplay-Elemente und eine frische Umgebung. Allen voran gehören die neuen göttlichen Kräfte zu den coolsten Features. Frost und Flammen sind die Hauptelemente des Spiels. Diesmal verschlägt es Evior, Protagonist aus dem Hauptspiel Assassin's Creed Valhalla, nach Svartalfaheim. Einem Königreich, in dem die Reise in Ungewisse erst der Beginn einer legendären Wikingersaga darstellt.

Übrigens ... wer "Die Zeichen Ragnaröks" zeitnah kauft, erhält sofort Zugang zum Zwielicht-Paket (bis einschließlich 09. April 2022).
Das Hauptspiel ist zwingend notwendig um das neue DLC "Die Zeichen Ragnaröks" zu starten.
Alternativ gibt es die "Assassin's Creed Valhalla: Ragnarök Edition" mit dem Hauptspiel und dem neuen DLC im preiswerten Bundle.

Screenshot von Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks

Das Zwergenkönigreich Svartalfheim ist in Gefahr

Eivor muss sich seinem/ihrem Schicksal als Odin, dem nordischen Gott der Schlacht und der Weisheit, stellen. Ja, diesmal schlüpft ihr in die Rolle von Odin. Das Zwergenkönigreich Svartalfheim zerfällt. Chaos bricht aus und Odins geliebter Sohn Baldr wurde von dem unbesiegbaren Feuerriesen Surt gefangen genommen. Eivor erhält neue göttliche Kräfte, um Surt und seine Verbündete zu besiegen. Spieler:innen begeben sie sich auf eine verzweifelte Rettungsaktion durch eine mythologische Welt voller Gegensätze.

Die Erweiterung bringt neue Funktionen und Inhalte für Assassin's Creed Valhalla:

  • Neue spannende Gameplay-Elemente, wie die Verwandlung in einen angriffslustigen Raben
  • Gegnertypen, darunter die Feuerriesen aus Muspelheim: die Muspels. Sie bieten neueHerausforderungen und ermutigen die Spieler:innen ihre neuen Kräfte zu nutzen, um sie effizient zu bekämpfen.
  • Die weiten Landschaften von Svartalfheim können erkundet und Zwergenunterkünfte entdeckt werden, die als Ausgangspunkt für Odins Suche nach der Rettung Baldrs und den Spieler:innen als Knotenpunkte für ihren Fortschritt dienen.
  • Die Herausforderung der Walküren in einer neuen Kampfarena, in der die Spieler:innen ihre Kampffähigkeiten unter Beweis stellen können.
  • Eine Vielzahlneuer Ausrüstungsgegenstände und Waffen, darunter ein neuer einzigartiger Waffentyp.

Screenshot von Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks

Gameplay & Steuerung

Bevor das Abenteuer rund um die Zeichen von Ragnaröks beginnen können, muss zur Kenntnis genommen werden, dass Odin Minimum die empfohlene Machtstufe 340 besitzen sollte, um den starken Gegnerhorden gegenüber standhaft zu bleiben. Viele Assassin's Creed Fans da draußen werden vermutlich schon längst die Story des Hauptspiels abgeschlossen haben und dadurch eine dementsprechend hohe Machtstufe besitzen. Dennoch kann es sein, dass, durch das Überspringen von Nebenmission, die Stufe noch zu gering ist. Spieler:innen können das DLC trotzdem starten, müssen aber mit erheblichen Widerstand rechnen. Ubisoft hat dazu die STÄRKUNG implementiert. Durch diesen Boost erhält Odin direkt die Stufe 340, einen Satz an 2 Fähigkeiten und einen Ausrüstungssatz in mythischer Qualität geliehen. Wichtig dabei ist zu wissen, dass die Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenstände der Stärkung nur für das DLC geliehen werden. Verdiente EP und Fertigkeitspunkte sowie Beutestücke aus "Die Zeichen Ragnaröks" bleiben bei Rückkehr nach Englaland den Spieler:innen erhalten. Eivor profitiert am Ende also sehr wohl von den von Odin gesammelten Schätzen und EP-Punkten.

Ein cooles Feature des DLCs ist, dass Werte und die Ausrüstung des Charakters weiter verbessert werden können. Der Fertigkeitenbaum wird in 3 Himmelsrichtung ordentlich erweitert. Die Vielzahl an freischaltbaren Punkten übertrifft viele Standalone Spiele.

Die neuen Gameplay-Elemente, ermöglichen es, sich die Kräfte ihrer Feinde zunutze zu machen. Diese Kräfte können je nach Spielstil eingesetzt werden, einschließlich vielseitiger Kampf- und Stealth-Optionen, Erkundung und Rätsellösungen. Spieler:innen können die Kräfte gefallener Feinde in Besitz nehmen und sie nutzen, um sich für spektakuläre Angriffe in einen Raben zu verwandeln, ihre Waffe mit Eis zu umhüllen, um verheerende Schläge auszuführen oder sogar besiegte Feinde wiederzuerwecken, um an ihrer Seite zu kämpfen. All diese Gameplay-Erweiterungen erhöhen deutlich die Freude am Experimentieren und am Ende natürlich auch den Spielspaß.

Damit es nicht langweilig wird, gibt es neue Gegnertypen wie die Feuerriesen aus Muspelheim, namentlich bekannt als die Muspels. Um ihnen die Stirn bieten zu können gibt es jede Menge neue Ausrüstungsgegenstände und Waffen. Darunter gibt es einen neuen Waffentyp, welcher spezielle Kombos ermöglicht. Eine neue göttliche Qualitätsstufe für alle Ausrüstungsgegenstände und mehr Anpassungsmöglichkeiten wurden ebenfalls in das DLC integriert. Für den in Englaland lebenden Eivor springen neue Tätowierungen, Frisuren und Siedlungsdekorationen heraus.

Neu sind die Herausforderung der Walküren, die sich in einer neuen Kampfarena abspielen. Dort können Spieler:innen ihre Kampffähigkeiten unter Beweis stellen und verbessern.

Die Handhabung und Steuerung von Odin ist mit dem Hauptspiel identisch und funktioniert einwandfrei. Durch die neuen Gameplay-Elemente kommen weitere Steuerfunktionen hinzu, die ebenfalls keine Probleme bereiten.

Screenshot von Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks

Grafik & Sound

Eivor verschlägt es in der Person von Odin in die weiten Landschaften von Svartalfheim. Zwergenunterkünfte dienen als Ausgangspunkt für Odins Suche nach der Rettung Baldrs und als Knotenpunkte für den Fortschritt.
Wie auch schon das Hauptspiel Valhalla bietet das DLC eine atmosphärisch exzellente Grafik mit einer atemberaubenden Weitsicht. Auch soundtechnisch bekommen die Ohren der Spieler:innen feinste musikalische Kost zu hören die mit den Umgebungsgeräuschen und Soundeffekten im gekonnten Einklang sind.

Screenshot von Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks

Fazit

Ist der Drops von Assassin's Creed Valhalla ausgelutscht oder wünschen sich Spieler:innen nach "Die Zeichen Ragnaröks" noch weitere große DLCs dieser Art? Ja, aber es sollte das nächste Mal ein Standalone-Titel werden. Zwar gelingt Ubisoft in Implementierung des großen DLCs in das Hauptspiel überraschend gut, allerdings hätte ein eigenständiger Titel mehr Freiheit für Neues geboten. Zudem der Download mit ca. 107GB viel zu groß ausfällt, sofern man nur das DLC erkunden möchte. Die neuen Features und Gameplay-Elemente sind spannend, werden jedoch zu selten eingesetzt. Die Story lässt sich nicht aktiv umleiten und folgt einem vorgefertigten Script. Grafik und Sound sind auf bekannt hohem Niveau. Die wichtige Frage stellt sich, ob sich "Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks" lohnt und für vor allem für wen? Zweifelsohne ist das DLC für Assassin's Creed Fans ein Must-Have, da das DLC viele Inhalte und neue Features bietet. Wem das Hauptsiel nicht zugesagt hat, kann sich das DLC eher sparen, da es keine grundlegenden Änderungen im Spielablauf gibt. Kurzgefasst ist "Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks" ist eine gelungene Erweiterung, welche als eigenständiges Spiel mehr Aufsehen erregt und Lorbeeren verdient hätte.

Pro

  • neuer Schauplatz mit atemberaubenden Kulissen
  • neue Fertigkeiten (göttliche Kräfte), Waffen und Gegenstände
  • fairer Preis für viel Inhalt und neuen Features
  • der Boost "Stärkung" ist ein fairer, direkter Zugang zum DLC
  • gewohnt guter Soundtrack und passende Soundeffekte

Contra

  • Story bietet keine großen Überraschungen
  • Die Erweiterung hätte besser ein Standalone-Titel werden sollen

Wertung

Testergebnis: 9.0

9.0 Sehr gut

Kaufempfehlung

100% Kaufempfehlung

100%Absoluter Pflichtkauf

Getestet wurde Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks auf PS5 von Andreas Erber. Das Spiel lag uns zum Zeitpunkt von unserem Test in Version 1.050.100 vor. Das Test Exemplar / der Review Code für Assassin's Creed Valhalla: Die Zeichen Ragnaröks wurde uns von Ubisoft kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!