Review

FIFA 20

Veröffentlicht am 25.09.2019

FIFA 20

Abseits des Balles

EA Sports bringt mit FIFA 20 den neuesten Ableger des beliebten Fußballsimulationsspiels auf den Markt. Nach wie vor muss das Runde ins Eckige, an dessen Leitspruch sich die Entwickler wohl auch in der Weiterentwicklung der Technik etwas zu sehr festhalten. Denn seit 2017 hat sich an der Grafik-Engine und den Bewegungsabläufen nur sehr wenig verändert. Die Entwickler kitzelten Jahr für Jahr immer etwas mehr aus der Frostbite-Engine heraus und brachten meist nur mit neuen Spielmodi frischen Wind in die jährlichen Serien-Updates hinein. So bekommt der Titel dieses Jahr unter den Decknamen "Volta Football" einen besonderen neuen Spielmodus und damit verbundene Features. Doch dazu später mehr. Vorab verrate ich euch eine etwas weniger erfreuliche Tatsache. Die Lizenz des Erfolgsteams Juventus Turin ist überraschenderweise ins gegnerische Lager, zu Konamis "Pro Evolution Soccer 2020", abgewandert. Kein Grund zur Aufregung! Die Spielernamen selber sind weiterhin in FIFA 20 enthalten nur der Name der Mannschaft hat sich in Piemonte Calcio abgewandelt was in den diverseren sozialen Medien bereits des Öfteren zerrissen wurde. Eigentlich ist des doch interessant, wie stark sich das Thema Fußball auch abseits des Balles drehen kann. Dem Spielspaß soll der Abgang des Teamnamens jedoch keinerlei Abbruch tun. Weiterhin schafft FIFA 20 auch in diesem Jahr eine extrem dichte Arenen-Atmosphäre und lässt Fußballherzen erneut hochleben. Die folgenden Zahlen sprechen für sich: Mehr als 30 offizielle Ligen, über 700 Vereine und über 17.000 Spieler umfassen die Inhalte von FIFA 20. Zum ersten Mal dabei sind die rumänische Liga 1 und ihre 14 Mannschaften sowie der Verein Al Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

FIFA 20

Pro

  • neue Spielmodi (Straßen- und Hallenfußball)
  • dichte Atmosphäre
  • Kommentatoren sind authentisch
  • Sound bringt das Stadion in die eigenen vier Wände
  • Eigene Animationen und Soundeffekte für den Volta-Modus

Contra

  • für den Vollpreis ein teures Kaderupdate
  • Juventus Turin fehlt, wobei die Spielernamen dennoch vorhanden sind
  • keine neue Grafik-Engine
  • ab und zu verlaufen ein paar Übergänge nicht sauber

Volta Football - Der harte Asphalt kehrt zurück!

Was steckt jetzt eigentlich genau hinter dem Begriff Volta Football? Im Grunde handelt es sich dabei um die neuen Spielmodi, welche sich weltweit in den diversen Hallen und auf Straßenabschnitten abspielen. Besonders der Straßenfußball-Modus lässt mich stakr an den damals eigens erschienen Titel "FIFA Street" erinnern. Volta Football ist die Rettung des gesamten Spiels, da sich bis auf das Kaderupdate recht wenig in FIFA 20 geändert hat und der Story-Modus "The Journey" gleich komplett gestrichen wurde. Immerhin hatte "FIFA Street" stets eine große Fangemeinde. Der gewohnte Story-Modus wurde zwar entfernt, doch stattdessen wurde die Volta-Story ins Leben gerufen. In dieser Story reist ihr mit eurem eigenen Avatar durch die Welt und tretet dabei gegen echte Straßenfußball-Legenden an. Stellt euer Team zusammen, verpflichte Spieler und erreicht schließlich das ultimative Ziel: Die Volta Football-Weltmeisterschaft in Buenos Aires. Vielleicht ist dies auch der Anstoß und Neubeginn einer verheißungsvollen Zukunft der FIFA Street Serie? Der harte Asphalt ist jedenfalls in FIFA 20 als eine tragende Hauptrolle zurückgekehrt. Diese Entscheidung der Entwickler wird mit Sicherheit von den Fans gefeiert.

Der Auftakt des Spiels beginnt mit einem spaßigen Futsal-Match. Futsal ist die Bezeichnung des internationalen Hallenfußballes, welcher von der FIFA offiziell anerkannt wird. Um Anfänger nicht direkt ins kalte Wasser zu werfen, wurde eine etwas schwächere Gegnermannschaft gewählt, damit der Spieler sich in aller Ruhe mit der Steuerung vertraut machen kann. Im Volta-Story-Modus erlebt ihr Online-Aufstiege und -Abstiege und in Volta-Tour könnt ihr gegen die von der Community erstellten Mannschaften antreten. Nach einem Sieg könnt ihr einen gegnerischen Spieler für euer Team verpflichten, um euren Wert des Teams sowie die Chemie in der Mannschaft zu verbessern. Zu guter Letzt gibt es da noch die Volta-Liga, in welcher ihr online gegen andere Spieler um den Aufstieg kämpft. Mit jedem Sieg kommt ihr den höheren Divisionen immer näher. An neuen Features mangelt es in den neuen Volta-Modi bei weitem nicht!

Etwas stiefmütterlich betreut wurden die altbewährten, üblichen Spielmodi wie Anstoss, Turniere, eine Karriere sowie die beliebte UEFA Champions League. Erneut vertreten ist auch wieder der Länderspielpokal der Frauen und natürlich fehlt auch der Ultimate Team (kurz FUT) Modus nicht, in dem ihr euer eigenes Team mit zufällig generierten Packs und den darin befindlichen Pro-Spielern verbessern könnt. Die Trefferquote wird jetzt laut EU Vorschrift in Prozentangaben festgelegt, um euch die Gewinnchance deutlich zu machen.

Zu den Online Modi zählen Saisons, Koop-Saisons, Pro Clubs und Online Freundschaftsspiele. In den Pro Clubs erstellt ihr mit Freunden einen Club oder tretet einem bestehenden Club bei, um sich anschließend in Online-Matches (11 vs. 11) zu stellen. Um als Anfängern in das Online-Feeling etwas hineinschnuppern zu können, empfehle ich euch ein Freundschaftsspiel, in dem es um keine Ranglisten geht.

FIFA 20

Gameplay & Steuerung

Die Steuerung an sich hat keine nennenswerten Änderungen bekommen. Die wichtigsten Angriffsarten wie Pass (mit der X-Taste), Heber (Quadrat-Taste) oder dem Schuss aufs Tor (Kreis-Taste) sind der Tasten-Tradition treu geblieben und versprechen somit einen unkomplizierten Start in die 2020 Saison. Ein paar Gameplay-Verbesserungen runden das Gesamtpaket ab und bieten das bisher beste FIFA-Erlebnis. Beispielsweise habt ihr ab sofort die Möglichkeit mit "Seitwärts-Drippling" den Gegner zu euch zu locken, um ihn anschließend mit Tempo und List auszutricksen. Das gibt dem Offensivspiel in FIFA 20 neue völlig neue Tiefe. Unter "Controlled Tackling" versteht man die neuen Aktionen und Animationen in der Abwehr. Holt euch den Ball mit Active-Touch-Zweikämpfen, die euch für perfekt getimte Abwehraktionen belohnen. Des weiteren gibt es das "Composed Finishing" Feature, welches für präzisere Schüsse, Volleys und riskante Weitschüsse vor dem Tor sorgt.

Überarbeitet wurde außerdem das KI-Abwehrverhalten. Das Zweikampfsystems wurde optimiert, wovon besonders die Defensive profitiert. Somit könnt ihr den Ball wesentlich leichter zurückerobern, als dies in den Vorgängern der Fall war.

FIFA 20

Grafik & Sound

Die Krönung von FIFA 20 ist, neben den reichlich vorhandenen Lizenzen, die dichte Atmosphäre. Erneut kommt das grandiose Stadion-Feeling zu euch nach Hause. Dabei hat EA Games diesem Ableger ein paar neue Stadien spendiert. Zwar verwenden die Entwickler, wie bereits erwähnt, weiterhin die in die Jahre gekommene Frostbite-Engine, doch die Matches kommen in Sachen Grafikleistung der realen Live-Übertragungen trotzdem schon gefährlich nahe! Die Zuschauerreihen wurden noch abwechslungsreicher gestaltet und auch abseits des Spielfeldes wurden an alle Details gedacht. Egal ob Kameraleute, Linienrichter oder die digitalen Werbetafeln. Alles sieht einfach fantastisch aus. Doch nicht nur optisch, sondern auch in der Bewegung macht FIFA 20 eine gute Figur. Ins Auge sticht dabei besonders die natürliche Spielerbewegung, welche auf dem gesamten Spielfeld einen realistischen Eindruck hinterlässt. Für die Matches in Volta-Football wurden eigene Animationen und Soundeffekte integriert, die den Realismus stark unterstützen.

Bewegungen des Balles sind in Fußballsimulationen das beinahe wichtigste Element. Dies wird in FIFA 20 zu 100% bewerkstelligt, da der Ball sich sowohl in der Luft als auch am Boden sich noch wesentlich natürlicher verhält. Der Ball prallt spürbar realistischer ab und das Ballbewegungssystem macht selbst Bogenlampen-Freistöße und Flatterbälle möglich!

Der Sound ist in gewohnt guter Qualität vorhanden. Die Soundkulisse wurde etwas erweitert und die Kommentatoren haben den einen oder anderen neuen Satz im petto. Passend sind auch die ausgewählten Songs in den Menüs. Übrigens ist das Menü in FIFA 20, trotz der vielen Möglichkeiten, äußerst übersichtlich ausgefallen.

FIFA 20

Fazit

Ein komplett neues Spielgefühl sucht der jährliche Serien-Käufer in FIFA 20 zwar vergebens, doch die Modi in Volta Football sorgen für eine angenehme Abwechslung zur üblichen Fußballkost. Zwar werden Fans eine Vermisstenanzeige bezüglich des Fehlens der Juventus Turin Mannschaft aufgeben, doch nimmt der Spielspaß dennoch keinen Schaden davon. Den richtig neuen Aufschwung wird die FIFA-Serie allerdings erst mit einer neuen Grafik-Engine bekommen, die voraussichtlich erst mit der nächsten Konsolengeneration zu erwarten sein dürfte. Trotzdem verwandelt sich auch mit FIFA 20 schon das Wohnzimmer in ein vollgefülltes Stadion. Wer schon eine lange Zeit auf einen Hallen- und Street Football Modus gewartet hat und die Matches unbedingt mit den neuesten Kadern der Fußballsaison bestreiten will, kommt an FIFA 20 einfach nicht drum herum. Der Ball lässt sich zwar nicht neu erfinden, doch der jährlichwachsende, virtuelle Rasen müsste einmal von Grund auf gemäht werden.

Getestet wurde FIFA 20 auf PS4 von Andreas Erber. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.02 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für FIFA 20 wurde uns von Electronic Arts kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!