Review

Unravel

Veröffentlicht am 09.02.2016

Unravel

Katze? Wolle? Tut mir leid, ich hab den roten Faden verloren…

Unravel war 2015 auf der E3 eine der großen Überraschungen und konnte die Pressefachleute durchaus begeistern. Die Entwickler von Coldwood Interactive haben mit EA Games ein schönes, wolliges Spiel auf den Markt gebracht. Schön ist es auch zu sehen, dass Spiele auch ganz ohne Text und Worte auskommen können. Hier erzählen tatsächlich Bilder mehr als 1000 Worte. Allgemein ist das Spiel eine ruhige, emotionale Erzählung mit Rätselaufgaben.

Unravel

Pro

  • ansehnliche Animationen
  • faire Speicherpunkte
  • stimmungsvolle Musikuntermalung

Contra

  • Musik reagiert nicht dynamisch
  • kleine Fehler in der Spielmechanik

Wollfäden wohin man sieht!

Eine Katze namens Yarny die aus roter Wolle besteht und ihren Faden in ihrer Welt verliert? Ja, ihr habt richtig gelesen. So verrückt wie sich das anhört, so spielt es sich auch. Lustig, frech und gleichzeitig entspannt, so fühlt sich der neue Titel Unravel von EA an. In verschiedenen Welten, wie der Garten, das Meer,… trifft man mit der Katze Yarny auf viele verschiedene Herausforderungen die es manchmal ganz schön in sich haben können. Denn ganz ohne Nachdenken kommt man hier nicht weit und genau das fesselt uns. Yarny hat beispielsweise wild gewordene Krabben, angreifende Raben oder unterirdisch lebende Nager als Feinde. Hier gilt es auch wieder diese Feinde zu überlisten. Den ein Kampfsystem gibt es hier in diesem Sinne nicht.

Unravel

Gameplay & Steuerung

Die Steuerung wird zu Beginn wunderbar erklärt und man kann Yarny ganz ohne Probleme steuern. Mit der Zeit lernt man auch, was noch alles möglich ist und kommt auf immer wieder neue Techniken der Steuerung drauf. Mit der roten Wolle lässt sich so einiges umwickeln… Aber Vorsicht! Je mehr Wolle man hinter sich lässt, um so dünner wird die Katze, bis man an einem Punkt gelang, wo nichts mehr geht. Dann hilft nur eines. Zurück und eine andere Möglichkeit finden oder einen Wollknäuel finden.

Unravel

Grafik & Sound

Die Grafik ist bunt, dezent und wunderschön gestaltet. Die Animationen der Katze sind gut abgestimmt auf die verschiedenen Welten, in denen man sich bewegt. Viele Objekte bewegen sich im Wind und der Look ist einfach schön anzusehen. An jedes Detail wurde hier gedacht und macht das Spiel so richtig gemütlich und ja genau… „wollig“! Die Physik ist sehr gelungen, was in Anbetracht der Rätsel ganz wichtig ist. Objekte, wie Getränkedosen oder Würfel lassen sich somit realistisch bewegen. Das haben die Entwickler ganz gut hinbekommen. So entstehen auch keine Frustmomente. Die gibt es auch nicht bei den Speicherpunkten, diese wurden großzügig verteilt. So sind auch die jüngsten Spieler unter uns nicht gleich verzweifelt. Die Musik ist stimmig und mit den langen Streichklängen beginnt man gern zu träumen an. Doch mit der Zeit wird dies etwas langweilig. Hier hätte mehr Bewegung Sinn gemacht. Der Sound müsste hier mehr dynamisch zum Geschehen reagieren. Die Geräuschkulisse im 5.1 Format ist gelungen, auch wenn man hier sicher noch etwas mehr herausholen könnte.

Unravel

Fazit

Unravel gehört ohne Zweifel zu eines der besten Titeln im PlayStation Store. Wer Entspannung von Rocket League braucht ist hier genau richtig! Klare Kaufempfehlung.

Getestet wurde Unravel auf PS4 von Andreas Erber.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Unravel wurde uns von Electronic Arts kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!