Review

Blazblue Cross Tag Battle

Veröffentlicht am 20.06.2018

Blazblue Cross Tag Battle

Blazblue Cross Tag Battle Ein unerwartetes Crossover

Special Note for English Visitors:Link to the English Review

Ein neues Kampfspiel steigt in den Ring! In diesem Crossover Kampfspiel zwischen Blazblue, Persona 4, Under Night In-Birth und RWBY werden die Kämpfe in einem 2 gegen 2 Format ausgefochten. Arc System Works, der Entwickler hinter Guilty Gear, Blazblue und Dragon Ball FighterZ ist dafür bekannt etwas komplex zu sein. Mit DBFZ haben sie angefangen Kampfspiele unter einer neuen Philosophie zu entwickeln und zwar reduzieren von Barrieren und somit leichterer Zugriff zum Kern des Genre.

Blazblue Cross Tag Battle

Pro

  • Crossover von 4 Serien
  • Einfach Eingaben
  • 2 gegen 2 verhelfen zu mehr Tiefe
  • Gute Tutorials
  • Interaktionen zwischen Charakteren vor dem Kampf…

Contra

  • …die nicht untertitelt sind
  • Etwas schwache Story die an Aufwand mangelt
  • Charaktere verlieren ein Teil ihrer Individualität durch die „Eine-Größe-für-alle“ Änderungen
  • Schwerwiegende fehlende Charakter Exposition in der Story

Willkommen zum Keystone Turnier!

Die Geschichte ist recht einfach gehalten. Die Charaktere aus den 4 verschiedenen Welten werden zu einer Mischmasch Welt beschworen und werden zur gleichen Zeit Teilnehmer eines Turniers.

Jede der 4 Welten hat eine eigene kleine Story mit den gleichen Ansatz. Wobei zu bemerken ist, dass Blazblue die einzige Serie mit abzweigenden Entscheidungen ist. Außerdem ist jede Story unabhängig, d.h. es sind keine unterschiedliche Blickwinkel sondern echte separate Geschichten. Einige DLC Charaktere tauchen auch als Gegner in der Story auf, aber keiner von denen ist spielbar.

Rein technisch gesehen hört es sich vielleicht nach viel an. Aber die Wahrheit sieht leider anders aus. Die einzelnen Geschichten sind recht kurz und erwecken das Gefühl von fehlender Materie. Obwohl die verschiedenen Serien viel an Hintergrundgeschichte bieten wird sich hier nur auf das Nötigste konzentriert und zwar kurze Slapstick Einlagen oder kurzes interagieren mit anderen Charakteren. Wenn man davon ausgeht, dass bereits schon andere Crossover Spiele existieren wie z.B. Project X Zone, Marvel vs Capcom Infinite oder Super Robot Wars, dann fällt BBTAG leider als das schwächste Spiel aus im Story Bereich.

Je mehr man darüber nachdenkt wie viel Potential dieses Crossover hat, desto enttäuschter wird man nach dem Beenden der Story sein. Zum Einen wird das Spiel in einem Visual Novel Stil präsentiert und leider gibt’s da leider auch nicht viele Artworks, der größte Aufwand lag offensichtlich in der Vertonung der Charaktere.

Ok, das war die Story. Aber was hat das Spiel noch zu bieten? Hier ist es leider auch etwas mager ausgefallen. Denn einen Arcade Mode gibt es nicht. Insgesamt besteht der Einzelspielerinhalt aus: Story, Survival, VS und Tutorial. Wobei Tutorial eher eine einleitende Funktion hat, aber auch einigermaßen gut ausführt im Vergleich zu anderen Spielen im Kampfspiel Genre.

Ansonsten gibt es noch einen Shop in der man mit der Spielwährung Charakter Farben, Lobby Avatare, Titeln, etc. kaufen kann. Abgesehen von den Charakter Farben ist der Rest eher etwas für den Online Bereich.

Das hört sich zwar alles nicht ganz so gut an aber dafür rückt das wichtigste Teil eines Kampfspiels in den Vordergrund. Das Gameplay.

Blazblue Cross Tag Battle

Gameplay & Steuerung

Wie schon bereits in der Einführung erwähnt ist das Spiel auf Einfachheit getrimmt. Daraus entstand eine 5-Tasten Konfiguration und die komplexesten Eingaben bestehen aus maximal Vierteldrehung Richtungs-eingaben. Ihr hört richtig es sind keine Halbkreis, 360° oder Dragon Punch eingaben vorhanden. Dazu kommen auch noch die Smart Combo Funktion dass eine weitere Schicht an Vereinfachung hinzufügt. Obwohl es sich nach viel anhört, lässt es trotzdem noch viel Platz an Freiheit.

20 Charaktere sind im Basisspiel vorhanden, weitere 20 kommen dann als DLC entweder als Pack oder Einzelpacks. Durch die vielen Vereinfachungen ist BBTAG eines der einfachsten Kampfspiele zum Einsteigen das ASW bisher entwickelt hat. Zwar sind auch hier eine Handvoll Mechaniken dabei, aber da wurde auch schon daran gedacht wie z.B. Cross Burst oder Partner Angriffe.

So gesehen wurde hier versucht das überschüssige Fett zu reduzieren und den Zugriff auf den eigentlichen Kern zu ermöglichen. Das heißt natürlich nicht dass alle Spieler gleich sind, erfahrene Spieler können wie immer Anfänger ohne vom Tisch hauen. Der Vorteil hier ist, das alles was auf dem Bildschirm passiert übersichtlicher und ersichtlicher ist und nicht irgendwo in den Eingaben versteckt ist.

Blazblue Cross Tag Battle

Grafik & Sound

Es ist kein Geheimnis das alle Charakter Sprites aus verschiedenen Spielen übernommen worden sind. Blazblue und Persona 4 Arena sind beispielsweise von ASW selbst. UNIB hingegen mussten da schon sicherlich einige Anpassungen gemacht werden. Trotzdem kann man bei näherer Beobachtung sehen das auch die Distortion Skills und Astral Heats ebenfalls übernommen worden sind. Als Ausnahme gelten die RWBY Charaktere, denn die wurden extra Brandneu für das Spiel gemacht. Was auch mit dem bloßen Auge zu sehen ist, denn diese haben eine leicht höhere Auflösung als alle anderen.

Grafisch gesehen ist das Spiel durch den Einsatz von Sprites eher als zeitlos angesetzt, denn besser als Zeichnen geht nicht und dementsprechend zeitlos.

Die Musik ist eine Mischung von allen 4 Serien und jeder Charakter kommt mit seiner eigenen Musik. D.h. RWBY ist in diesem Fall ebenfalls neu. Zusätzlich wurde zu jeder Serie noch ein extra Soundtrack spendiert. Insgesamt gefällt mir der Soundtrack und es gibt nichts zu beanstanden. Sei es Blazblue, Persona 4 Arena oder UNIB, alle bringen interessante und passende Musikstücke mit sich.

Ich möchte noch mal extra daran erinnern, dass obwohl hier Assets wieder verwendet worden sind, heißt es noch lange nicht, dass da keine Arbeit eingeflossen ist. Denn es wurde so ziemlich alles geändert um der Balance und dem neuen Format anzupassen.

Blazblue Cross Tag Battle

DLC

Das Spiel ist bereits schon mit 39,99€ günstiger im Preis als andere neue Spiele. Es wurde nämlich auch berücksichtigt, dass später noch weitere 20 DLC Charaktere angeboten werden. Ein besonderes Lob bekommt Pqube, denn das komplette Charakter DLC Paket kostet insgesamt 16,99€, dabei muss man auch bedenken, dass es in Amerika für 19,99$ angeboten wird. Andere Publisher, nach meiner Erfahrung, hätten in diesem Fall nur den $- mit dem €-Zeichen ausgetauscht und hätten gesagt „gut ist“.

Wenn man das Paket + Charakter DLC betrachtet muss ich sagen das es ein relativ guter Preis ist, wenn man bedenkt, dass es dann insgesamt 40 Charaktere sind.

Blazblue Cross Tag Battle

Fazit

BBTAG ist aktuell das zugänglichste Kampfspiel von ASW. Zwar schwächelt es an Inhalt, aber dafür ist das Gameplay hier viel leichter zu verstehen. Dazu kommen auch noch die Tutorials, die nochmal etwas weiter aushelfen.

ASW ist bekannt für ihre komplizierten „Anime“-Kampfspiele und mit BBTAG wurde hier anscheinend zum Ziel gesetzt es auszubessern und meines Erachtens haben die es relativ gut über die Bühne gebracht.

Mit einem zugänglicheren Gameplay, bietet BBTAG ein Kampfspiel das sich auf den Kern konzentriert und hoffentlich das Interesse des Spielers in das Genre reinzieht.

Getestet wurde Blazblue Cross Tag Battle auf PS4 von Soul-1.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Blazblue Cross Tag Battle wurde uns von PQube Ltd kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!