Review

Diablo IV · Test

Veröffentlicht am 05.06.2023 von Andreas Erber

Titelbild von Diablo IV (PC, PS5, Xbox Series)

Diablo IV ist das Gelbe vom Ei

Diablo sollte jeder und jedem Spieler:in aus der Spielebranche ein bekannter Begriff sein. Bereits der erste Ableger konnte damals enorm gute Rezessionen und Bewertungen erzielen. Das intuitive Spielprinzip zusammen mit der, für damalige Verhältnisse, grandiosen Darstellung lies die Spieler:innen einfach nicht mehr los. Ein Bestseller war geboren und erhielt würdige Nachfolger und DLCs. Der zweite Ableger der Serie war bis dato eigentlich der Beste, doch Teil 4 ändert alles und bringt klassische Spielelemente mit Modernen zusammen. Mit Diablo IV (Diablo 4) bringt Activision Blizzard also einen weiteren Meilenstein auf den Markt und verdrängt so gut wie alle Games im Hack&Slay-Genre. Vorab kann also gewiss erwähnt werden, dass wir es hier mit dem besten Teil dieser beliebten Spielserie, wenn nicht sogar mit dem besten in diesem Segment zu tun haben.

Wer Diablo liebt wird um die Ultimate Edition kaum herumkommen.

Die Diablo IV - Ultimate Edition beinhaltet folgende digitalen Inhalte:

  • Diablo IV Hauptspiel für Xbox One / Xbox Series X|S, PS5 oder PC
  • Inarius’ Flügel & Gefährte Murloc-Inarius in Diablo III
  • Reittier Amalgam der Wut in World of Warcraft
  • Kosmetisches Set: Geflügelte Dunkelheit (Umbra) in Diablo Immorta
  • Reittier Versuchung in Diablo IV
  • Reittierrüstung Höllenbrutpanzer in Diablo IV
  • Emote Schwingen des Schöpfers in Diablo IV
  • Beschleunigte Freischaltung des saisonalen Battle Pass in Diablo IV (beinhaltet eine Freischaltung des saisonalen Premium-Battle Pass plus 20 Stufensprünge und kosmetischen Gegenstand)

In diesem neuen Hack&Slay-Titel gilt es endlose Scharen des Bösen abzuschlachten, zahllose Fertigkeiten zu meistern und in alptraumhaften Dungeons legendäre Beute zu ergattern. Spieler:innen dürfen dabei die Kampagne alleine oder mit Freunden erleben, dabei unvergessliche Charaktere an wunderschönen, düsteren Schauplätzen treffen und eine fesselnde Geschichte mit einer einzigartigen Darstellung genießen. Spieler:innen können sich abseits der Kämpfe in den Städten zum Handeln treffen, sich für Bosskämpfe zusammenschließen oder ihre Fähigkeiten in PvP-Zonen messen. Erstaunlich ist, dass dies ganz ohne sterile Lobbys über die Bühne geht. Cross-Play und plattformübergreifender Fortschritt sind auf allen verfügbaren Plattformen verfügbar. Dadurch ist es möglich beispielsweise mit seinem "PS5"-Fortschritt im Wohnzimmer auf der Xbox Series X/S Konsole im Schlafzimmer oder im Urlaub über Battle:Net auf dem PC seine Kampfzüge fortzuführen.

Das und vieles Mehr ist nur der Anfang von Diablo IV. Neue Ereignisse, Geschichten, Saisons und Belohnungen warten bereits von euch entdeckt zu werden.

Screenshot von Diablo IV

Erwecke den Teufel in dir!

Wie in diesem Genre üblich ist die Story recht einfach gestrickt und schnell erklärt:

Das verdorbene Land von Sanctuary versinkt während einer neuen Ära in der Dunkelheit. Lilith, die Tochter des Mephisto, dem Herrn des Hasses, wurde aus dem Exil erlöst und ihr hasserfüllter Einfluss droht nun, die Welt zu verschlingen. Jetzt seid ihr Spieler:innen gefragt, da nur ihr und eure Gefährten zwischen Lilith und Sanctuarys Untergang stehen.

Spannend dabei ist, dass Sanctuary sowohl allein als auch im Koop-Modus mit Freunden gespielt werden darf. Dabei kann man mit bis zu 3 weiteren Mitspieler:innen die Kampagne von Diablo IV komplett durchspielen. Die unzähligen Quests können auch problemlos allein gelöst werden, wobei der Spielspaß vor allem in der Gruppe steigt. Der Schwierigkeitsgrad passt sich an die Spieleranzahl an, was im Übrigen hervorragend funktioniert.

Features:

  • Endlose Abenteuer
    Egal ob ihr alleine oder mit anderen Abenteurer:innen spielt - jedes Gebiet von Sanctuary beinhaltet belagerte Städte, die befreit werden können, nicht-lineare Quests, die es anzugehen gilt und Dungeons voller Dämonen, denen ihr trotzen müsst, um an wertvolle Beute zu gelangen. Die Welt wird weiter wachsen mit neuen Events, Geschichten, Saisons, Belohnungen und mehr.
  • Ein Held wie kein anderer
    Erstellt einen komplett einzigartigen Charakter. Entscheidet euch für eine von fünf Klassen und passt euren Helden oder eure Heldin mit verschiedenen kosmetischen Gegenständen, Talenten und Fähigkeiten an. Stärkt euren Charakter, indem ihr einen der Fähigkeitspfade auswählt und erstelle dann eure eigenen mächtigen Spezialisierungen für das Endgame mit den Paragon-Brettern.
  • Kombiniert und erobert
    Entdeckt und kauft eine Vielzahl an verschiedenen Waffen, Rüstungen und Runen, um die Dämonen, die das Land Sanctuary bedrohen, zurückzuschlagen. Experimentiert mit eurer Sammlung und erstellt mächtige Sets, die das Schicksal eure Gegner besiegeln werden.

Screenshot von Diablo IV

Gameplay & Steuerung

Bei Diablo handelt es sich im Grunde um ein Action-RPG und kann dank der nächsten Generation neue Möglichkeiten entfalten, die sich vor allem hinsichtlich der visuellen Darstellung äußerst positiv bemerkbar machen. Diablo 4 beinhaltet eine weitläufige, neue Welt voller Abenteuer, tödlicher Dämonen und legendärer Ausrüstungen und Waffen. Das Gameplay und sogar das HUD wurden dabei nicht vollkommen neu umgekrempelt, sondern sinnvoll auf den aktuellen Stand gebracht. Auch im vierten Teil werden alle Aktionstasten auf dem HUD symbolisiert und beschrieben. Die Tasteneingaben gehen einfach von der Hand und werden selbst Neueinsteiger:innen kaum Probleme bereiten. Die Kämpfe werden durch diverse Aktionen über die Schultertasten ausgeführt. Nach mehreren erlittenen Treffern kann per L1-Taste die Gesundheit wieder hergestellt werden. Die dafür benötigten Rationen hinterlassen die zur Strecke gebrachten Gegner. Diese hinterlassen aber auch andere Gegenstände und auch die beliebten Goldsäckchen mit denen weitere Waffen, Gegenstände und Verbesserungen erworben werden können. Um von den Feinden kurzerhand weg zu huschen, reicht ein Druck auf die Kreis-Taste. Diese kann dann erst nach dem 5-sekündigen Ablauf des integrierten Timers erneut betätigt werden. So verhält sich auch der Rest der Kampfaktionen, wodurch eine gute geplante Taktik bei rasanten Kämpfen von Nöten ist.
Das Game spielt sich ziemlich ähnlich wie die Vorgänger und Fans werden sich schnell zuhause fühlen. Das war wohl den Entwicker:innen enorm wichtig. Der Grundstein ist also geblieben und neue Features wurden hinzugefügt. Praktisch ist das Reisen zu den bereits aktivierten Portalen und auch das Reisen zu Mitspielern ist zumindest bedingt möglich. Diese erscheint nämlich nur dann automatisch, wenn man weit genug von den jeweiligen Mitspieler:innen entfernt ist. Positiv zu erwähnen sind da noch die schnellen Ladezeiten und die rasche Integration in die Online-Server. Der Online- bzw. Koop-Modus funktioniert reibungslos und alles geht fließend ineinander.

Der Weg ist das Ziel und so gilt es immer wieder Dörfer von endlosen, bösen Scharen zu befreien und Zwischen- also auch Boss-Gegner zu besiegen. Neben den Hauptmissionen der 25-stündigen Kampagne können optional auch zahllose Nebenquests erfüllt werden, um vor allem auch legendäre Beute zu ergattern. Das Level- und Loot-System motiviert und erhöht den Wiederspielwert enorm! Es macht einfach Spaß immer wieder neue Ausrüstungsgegenstände und Waffen auszuprobieren. Neben dem wählbaren Fähigkeitspfad gibt es auch die bereits genannten Spezialisierungen die den jeweiligen Charakter zu extremer Kraft verhilft.

Screenshot von Diablo IV

Grafik & Sound

Das Highlight des 4 Teils der Diablo-Reihe ist die grafische Darstellung. Gespielt wird das Game, wie auch bei den Vorgängern der Serie, aus der schrägen Vogelperspektive. Die Übersicht ist somit perfekt! Dank der Next-Gen Grafikpower entfacht Diablo ein Feuerwerk, welches bei Scharen von Gegnern vollkommen durchdreht. Es funkelt, blitzt und kracht bei den Kämpfen, als gäbe es keinen Morgen. Neben den gelungenen Grafik-Effekten und feinen Partikeln zeigen sich auch die Charaktermodelle von der besten Seite. Sämtliche Figuren im Spiel wurden höchst detailreich und gestochen scharf modelliert. Ihre Animationen sind sehr authentisch und vermitteln den Spieler:innen eine gewisse real wirkende Wirklichkeit in einem Fantasie-Spiel. Fantasiereich sind übrigens auch die diversen Kulissen. Jeder Spielabschnitt hat seine eigene Umgebung mit total unterschiedlichen Hintergründen.
Die Grafik in Diablo IV lässt uns nichts missen. Das Spiel bleibt in jeder Situation flüssig, was Spieler:innen der stabilen Framerate zu verdanken haben. Die Grafikleistung bricht zu keiner Zeit ein und zeigt sich auf dem derzeit höchstmöglichen Niveau.

Ebenso kann sich der Sound hören lassen und präsentiert komplett neu komponierte Soundtracks die sich mit den Level-Abschnitten abwechselt. In den Kämpfen gesellen sich passende Soundeffekte hinzu. Selbst in den heftigsten Kampfhandlungen wird jedes Soundfile exakt und ohne Wenn und Aber wiedergegeben. Eine Meisterleistung der Toningenieure.

Screenshot von Diablo IV

Fazit

Diablo IV ist wahrlich das Gelbe vom Ei, da das bekannte Spielprinzip verbessert wurde ohne dabei das Grundrezept zu verwässern. Die Steuerung ist für jede und jeden Spieler:in geeignet und schnell erlernt. Das Gameplay ist einfach grandios und selbst in heftigen Gegnervorkommen bleibt das Spiel stets flüssig. Ein Traum für Hack&Slay-Fans! Dank der vielen, verschiedenen Fähigkeiten, Spezialisierungen und Ausrüstungsgegenständen besitzt das Spiel einen sehr hohen Wiederspielwert. Richtig spannend wird es im Koop-Modus für bis zu 3 weitere Kämpfer:innen. Der Onlinezwang ist in Diablo IV einfach unabdingbar. Dafür erhalten Spieler:innen einen stets aktuellen Speicherstand, welcher danke Crossplay auf sämtlichen Konsolen und dem PC zur Verfügung steht. Zu guter Letzt ist die Grafik das Highlight im Spiel und kann dank der wundervollen, verschiedenen Kulissen und den butterweichen Animationen der Figuren und Wesen punkten. Im Showdown kommt es zum endlosen Feuerwerk, welches unheimlich gute Grafikeffekte auf den Bildschirm zaubert. Die Darstellung ist somit ebenso ein Traum! Die Spiellänge der Kampagne kann sich mit 25 Stunden durchaus sehen lassen und da wären ja auch noch die vielen Nebenquests und möglichen Erkundungen. Kurz gesagt: "Diablo IV ist das beste Diablo, das es je gab!"

Pro

  • 25 Stunden Hauptstory
  • die bis dato beste Darstellung in dem Genre
  • wunderschöne Zwischensequenzen
  • detailreiche Animationen
  • abwechslungsreiche Kulissen und Räumlichkeiten
  • die Kämpfe sind vor allem im Showdown ein richtiges Feuerwerk
  • Level- & Lootsystem ist motivierend
  • 5 unterschiedliche Chakterklassen stehen vor Spielbeginn zur Auswahl
  • spannende Charakter-Verbesserungen
  • Wiederspielwert ist enorm hoch und der Online- bzw. Koop-Modus machen am meisten Spaß

Contra

  • Balance der Klassen ist etwas unausgewogen
  • Onlinezwang, wobei dies heutzutage bei dem Genre schon längst Standart ist
  • Story zieht sich zeitweise künstlich in die Länge

Wertung

Testergebnis: 95%

9.5 Hervorragend

Kaufempfehlung

100% Kaufempfehlung

100%Absoluter Pflichtkauf

Getestet wurde Diablo IV auf PS5 von Andreas Erber. Das Spiel lag uns zum Zeitpunkt von unserem Test in Version 1.008.000 vor. Das Test Exemplar / der Review Code für Diablo IV wurde uns von Activision kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!