Review

Let's Sing 2022

Veröffentlicht am 04.12.2021 von Tobias Creter

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Das erste Karaoke Spiel für die Next-Gen-Konsolen

Falls ihr nicht nur unter der Dusche lautstark mitsingen wollt, sondern euch epischen Gesangs-Battles mit Freunden oder auch völlig Fremden stellen möchtet, dann seid ihr hier genau richtig! Mit Let's Sing 2022 geht das beliebte Karaoke Spiel in die nächste Runde. Das Spiel ist für PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series und Nintendo Switch verfügbar. Fröhlich drauf los trällern könnt ihr wahlweise per USB-Mikrofon oder per kostenloser App an allen gängigen Smartphones. Eventuell noch vorhandene Mikrofone des ehemaligen Platzhirschs SingStar werden leider nur auf der PS4 unterstützt. Sogar manche Headsets können als Mikro genutzt werden aber ob das so sinnvoll ist, wenn man sich beim Singen selbst nicht mehr hört...

Ob sich das Spiel für euch lohnt erfahrt ihr in diesem Test. Der Preis ist mit 39,99 € relativ fair für den gebotenen Umfang von 35 Songs. Im Elektrofachmarkt könnt ihr aktuell sogar 6 € sparen. Wenn ihr gleich die volle Ladung Musik haben möchtet ist die Platinum Edition für 89,99 € die richtige Wahl, denn hier sind bereits alle 13 DLCs des Song Pass enthalten.

Anmerkung: Leider lässt das Spiel auf der PlayStation nicht zu, dass man eigene Screenshots erstellt. Das hat sicher lizenzrechtliche Gründe ist aber trotzdem ärgerlich. Daher gibt es diesmal auch fast nur offizielle Presse Screenshots. Lediglich in den Einstellungen konnte ich ein paar eigene Screenshots für euch machen.

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Gesangsduelle für bis zu 8 Spieler

Die neuste Version des Karaoke Spiels Let's Sing 2022 kommt mit insgesamt 35 deutschen und internationalen Songs, sowie den dazu gehörigen Original-Musikvideos. Es gibt 8 unterschiedliche Spielmodi für 1-8 Spieler:

  • Im Classic Modus für 1-4 Spieler sucht man sich einen Song und singt diesen dann von Anfang bis Ende. Das geht wahlweise alleine oder auch gegeneinander. Mehr die meisten Töne trifft gewinnt.
  • Legend ist der Single Player Modus in dem man verschiedene Aufgaben bestehen muss, wie zum Beispiel goldene Noten treffen, besser als ein KI Boss singen oder ähnliches. Die Reihenfolge und somit auch die Songs sind fest vorgegeben. Ein Lied auf das man keine Lust hat kann man nicht überspringen, wie ich es im Test bei Prinz Ali aus Disney's Aladdin nur zu gerne getan hätte. Jede Aufgabe bringt bis zu 3 Sterne und insgesamt kann man 196 Sterne holen. Mindestens einen Stern benötigt man, um die nächste Aufgabe freizuschalten, was fairerweise noch recht einfach ist.
  • Feat. ist der Duett Modus. Man kann ihn zusammen mit einem Freund oder einem KI Spieler antreten. Eine Art Thermometer zeigt hier den Grad der Übereinstimmung an. Hier ist also Teamwork und Harmonie gefragt.
  • In Mix Tape 2.0 wählt man eine Kategorie und bekommt dann aus je fünf Liedern kurze Ausschnitte zum Singen. Dabei erhält man Mix Tapes als Bewertung, wer am Ende die meisten hat gewinnt. Der Mix Tape Modus ist für 1-4 Spieler ausgelegt.
  • Mit dem Playlist Creator kann man sich sozusagen eigene Mix Tapes mit je fünf Songs erstellen. Diese kann man dann entweder im Classic Modus, als Mix Tape oder im Duett singen.
  • Im World Contest kann man online gegen andere Spieler antreten. Man bekommt immer fünf zufällige Spieler mit unterschiedlichen Songs angezeigt und kann dann einen davon auswählen. Keine Angst man hört den jeweils anderen dabei nicht, sondern sieht nur die Tonhöhe, sowie die Punkte. Es gibt auch eine Rangliste, die man gesanglich hochklettern kann, wenn man das möchte. Das Match Making ging während des Tests erstaunlich schnell. Leider kann man scheinbar nicht gezielt gegen eigene Online-Freunde antreten, zumindest habe ich keine derartige Funktion finden können.
  • Let's Party! Der Name ist Programm und das ist genau der richtige Modus für gesellige Abende mit Freunden. Hier treten immer zwei Teams gegen einander an, wobei immer nur je einer pro Team zeitgleich singt. dadurch sind hier auch bis zu 8 Spieler möglich. Die Spielmodi werden zufällig gewählt und zusätzliche Gimmicks sorgen für Abwechslung und Spannung.
  • Die Jukebox ist eigentlich kein echter Spielmodus, sondern genau das, was der Name vermuten lässt. Jedes zuvor einmal komplett gesungene Lied lässt sich hier inkl. Video abspielen.

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Alle 35 enthaltenen Songs

  1. Clueso - Tanzen
  2. Die Toten Hosen - Feiern im Regen
  3. Elif - Doppelleben
  4. JORIS - Willkommen Goodbye
  5. LEA - Treppenhaus
  6. Mark Forster x VIZE - Bist du Okay
  7. Max Giesinger - Wenn sie tanzt
  8. Nico Santos - Rooftop
  9. Pietro Lombardi - Cinderella
  10. Purple Disco Machine & Sophie and the Giants - Hypnotized
  11. Disney's Aladdin - Prinz Ali
  12. Sarah Lombardi - Te Amo Mi Amor
  13. SEEED - Hale-Bopp
  14. Stereoact feat. Kerstin Ott - Die Immer Lacht
  15. Wincent Weiss - An Wunder
  16. The Offspring - Pretty Fly (For A White Guy)
  17. Billie Eilish - everything i wanted
  18. Joel Corry x MNEK - Head & Heart
  19. Backstreet Boys - Everybody (Backstreet's Back)
  20. Ofenbach & Quarterhead feat. Norma Jean Martine - Head Shoulders Knees & Toes
  21. Wham! - Last Christmas
  22. Topic & A7S - Breaking Me
  23. Lady Gaga - Stupid Love
  24. Jax Jones feat. RAYE - You Don't Know Me
  25. David Guetta & Sia - Let's Love
  26. Rag'n'Bone Man - Human
  27. Calvin Harris feat. Rag'n'Bone Man - Giant
  28. Imagine Dragons - Bad Liar
  29. Ava Max - Kings & Queens
  30. Amy Winehouse - Back to Black
  31. Nathan Evans (220 KID x Billen Ted Remix) - Wellerman (Sea Shanty)
  32. Madcon feat. Ray Dalton - Don't Worry
  33. Master KG feat. Nomcebo - Jerusalema
  34. Zoe Wees - Control
  35. David Bowie - Ashes to Ashes

Die komplette Playlist von Let’s Sing 2022 inklusive der deutschen Hits gibt es übrigens auch auf Spotify zum Reinhören.

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Mikrofonunterstützung

Zum Singen benötigt man natürlich auch Mikros. Zum Glück werden hier vielfältige Kombinationen unterstützt. Es gibt eine kostenlose Mikrofon App für iOS und Android. Und je nach Konsole könnt ihr aus folgenden Optionen wählen:

  • PS4: maximal 4 Smartphones oder 2 USB-Mics + 2 Headsets oder 2 USB-Mics + 2 SingStar-Mics
  • PS5: maximal 4 Smartphones oder 3 USB-Mics + 2 Headsets (SingStar-Mics werden nicht unterstützt)
  • Xbox One und Xbox Series X/S: maximal 4 Smartphones, 2 USB-Mikrofone und 2 Headsets
  • Nintendo Switch: maximal 4 Smartphones, 2 USB-Mikrofone und 1 Headset

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / ReviewDie offizielle Mikrofon App ist für iOS und Android kostenlos erhältlich

Gameplay & Steuerung

Der Begriff Gameplay ist bei einem Karaoke Spiel wohl etwas übertrieben. Das Singen klappt gut und die oben erwähnten Spielmodi bieten eine ordentliche Auswahl. Dass auch für Singleplayer eine Art Kampagne mit an Bord ist hat mir gut gefallen. So macht es mehr Spaß wenn man alleine ist die Charaktere und Songs freizuspielen. Die KI ist allerdings meist relativ schlecht und leicht zu besiegen. Es gibt keine unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade, wodurch es für einigermaßen begabte Sänger viel zu leicht sein dürfte gegen die KI zu gewinnen. Wer will kann sich auch Statistiken ansehen oder Highscores erspielen.

Gesteuert wird Let's Sing mit dem Controller. Viel mehr als den Spielmodus und die Songs auswählen macht man ja eh nicht. Schade, dass man hierzu nicht auch einfach die App nutzen kann. Es wäre klasse gewesen, wenn man zB. über die App für den nächsten Song abstimmen kann oder wenn im Party Modus die App genutzt werden könnte, um das Gegnerteam zu stören. Definitiv sehr viel verschenktes Potential. Die App ist nämlich wirklich nur ein Mikro. So muss man auch ständig zwischen Controller und App wechseln, was etwas doof ist aber das ist mit einem Mikro ja auch so. Noch nerviger ist es, dass man ständig die App über einen vierstelligen Code neu koppeln muss. Die Koppelung klappte völlig problemlos. Übrigens müssen App und Konsole im selben WLAN sein. Ein Mix aus Kabelverbindung zum Router (LAN) und WLAN ist nicht möglich.

Es gibt ein umfangreiches Tutorial in schriftlicher Form. Aber eigentlich ist das Spiel selbsterklärend. Trotzdem nicht verkehrt, dass sowas wie ein Handbuch vorhanden ist.

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Grafik & Sound

Das Menü und User Interface ist recht schick und die Übergänge sind hübsch animiert. Gefühlt hätte alles noch ein bisschen flotter reagieren können und an einigen Stellen fehlte mir eine Möglichkeit Animationen auch einmal mal auf Knopfdruck zu überspringen. Es gibt 20 Avatare, die man sich zwar erst noch freispielen muss aber das geht relativ flott und passiert ohnehin nebenher. Die Avatare selbst sind ganz niedlich und abwechslungsreich. Sie hätten aber durchaus noch detaillierter und lebendiger sein dürfen. Beim Singen fällt sofort die grottenschlechte Qualität der Videos auf. Insbesondere dunkle Bereiche und Verläufe sind total pixelig. Hier wurde wohl etwas zu stark komprimiert. Wenn es jetzt Lieder aus den 80ern wären, die es vielleicht nicht höher aufgelöst gibt, dann würde ich das verstehen aber es sind – abgesehen von Last Christmas – aktuelle Songs. Zudem hätte die Schrift gerne noch ein wenig größer ausfallen können oder im Optimalfall drei Größen zur Auswahl. Was ich auch nicht verstehe, warum muss man genau über dem Bereich in dem die Tonhöhen gezeigt werden Overlays einblenden? Das ist störend und nervig. Die Soundqualität ist hingegen sehr gut und auch die Mikrofone funktionieren zuverlässig. Ein eventuell auftretendes Audio Lag kann stufenweise reduziert werden.

Let's Sing 2022 (PS4, PS5, Switch, Xbox One, Xbox Series) Test / Review

Pro

  • viele unterschiedliche Spielmodi
  • gute Mikrofon-Unterstützung
  • Original Musikvideos
  • ganz witziger Einzelspieler Modus
  • Fortschritt und Freispielen geht flott

Contra

  • Videos leider in sehr schlechter Qualität
  • Menü teilweise etwas träge
  • App-Potential verschenkt
  • App muss ständig neu gekoppelt werden
  • geringe Auswahl an DLC Songs

Fazit

Das Karaoke Genre ist ja nicht mehr besonders umkämpft. Da kommt ein neues Spiel allen, die gerne mal wieder Karaoke singen wollen grade recht. Mit einer recht ordentlichen Songauswahl zu einem vernünftigen Preis ist Let's Sing 2022 hier auch durchaus ein gutes Gesamtpaket. Viele Spielmodi inkl. Singleplayer sorgen für Spielspaß und Abwechslung. Die Mikrofone funktionieren gut und die Menüs sind ordentlich strukturiert. Schade nur, dass die Original Musikvideos in so furchtbar schlechter Qualität vorliegen. Aber auch abgesehen davon gibt es ein paar kleine Probleme und Optimierungspotential. Vielleicht bauen die Entwickler ja nächstes Jahr doch mal ein paar coole Funktionen in die App ein, so dass sie mehr ist als nur ein reines Mikrofon. Schön wäre auch, wenn man nicht extra für dieses Spiel die Konsole von LAN auf WLAN umstellen müsste und wenn die Mic Apps so lange gekoppelt bleiben würden, bis man sie entkoppelt. Das etwas träge Menü ist hingegen zu verschmerzen. Schade, dass es nur so eine eingeschränkte Songauswahl gibt und dass man zusätzliche Lieder immer nur in Paketen kaufen kann und nicht einzeln. Es gibt aktuell 13 Song Packs zu je ca. 5€ in denen immer 5 Lider sind. Oder ihr holt euch gleich den Song Pass, mit dem man Zugriff auf alle DLCs hat. Dieser kostet dann aber auch satte 55€. Wer Karaoke liebt, hat wenig Alternativen und kann mit Let's Sing 2022 auch sicher viele Stunden Spaß haben. Von der Songauswahl und den Community Features war SingStar aber schon vor Jahren meilenweit voraus und auch in der 2022er Version ändert sich daran nichts.

Getestet wurde Let's Sing 2022 auf PS5 von Tobias Creter. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.002.000 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Let's Sing 2022 wurde uns von Koch Media kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!