Review

FIFA 19

Veröffentlicht am 28.09.2018

FIFA 19

Wir müssen jetzt die Köpfe hochkrempeln – und die Ärmel auch.

EA Sports präsentiert uns das neue FIFA 19 und will dieses Jahr vor allem mehr Authentizität, Natürlichkeit und Inhalt bieten. Christiano Ronaldo, der bekanntlich vor kurzem zu Juventus Turin übersiedelte, ziert mit seinem neuen blitzblauen Trikot das Cover des Spiels. Gleich nachdem das neue FIFA 19 auf der Konsole gestartet wurde, wie soll es auch anders sein, startet der Spieler direkt mit der ersten Auseinandersetzung: Real Madrid gegen Juventus Turin. In diesem Match wird besonders Christiano ins Rampenlicht gezogen. Er ist eben ein klasse Fußballer und eine coole Socke. Dieses Spiel gibt uns auch Hinweise auf die wichtigsten Steuerungsmöglichkeiten. Natürlich gibt es dafür auch einen ausführlichen Trainingsbereich mit vielen Tipps und Tricks.

Da FIFA 18 durch die leeren Gameplay-Versprechen etwas ins Kreuzfeuer geraten ist, möchte EA Games dieses Jahr ihre Muskeln spielen lassen. Mit hochgekrempelten Armen und vielen neuen Ideen sollte dies auch gelingen.

FIFA 19

Pro

  • „The Journey“ guter Abschluss der Story
  • verbesserte, flüssigere Animationen
  • mehr Taktik, mehr Natürlichkeit, mehr Inhalt

Contra

  • keine Neuerungen im Karriere- und Pro Club-Modus
  • kaum neue Stadien und Gesichter in der Bundesliga
  • Einstellungen der diversen Anzeigen im Spiel sind kompliziert (z.B. Schuss-Anzeige aufs Tor)

„Wir brauchen Eier!“

Da PES 19 schon ein Monat zuvor die Fußball-Zügel in den Händen hielt, muss FIFA 19 den kurzen Vorteil wieder wett machen, sofern PES 19 diesen überhaupt zu ihrem Vorteil nutzen konnten. Ganz klar ist, dass beide Spiele ihre Daseinsberechtigungen haben. Die FIFA Serie hat, als meist verkauftes Videospiel in Deutschland, sicher seine Vorteile, zu denen der Bekanntheitsgrad und die offiziellen Lizenzen zählen dürften. Bezüglich neuer Inhalte strahlt der neue Ableger, neben seiner Europa League, mit seiner neuen Lizenz für die Champions League, was mit Sicherheit die Herzen der Fußballfans deutlich höher schlagen lassen wird. Hier werden eine noch nie zuvor dagewesene Realität und Dramatik reproduziert.

Oliver Kahn sagte damals schon: „Wir brauchen Eier!“

Dis nahm sich das Entwicklerteam von EA Sports wohl als Leitsatz und bietet dieses Jahr eine wahrlich große Anzahl an Verbesserungen. So wirkt allen voran endlich das Hauptmenü deutlich aufgeräumter, was gegen eine Überflutung an Informationen besonders den Neueinsteigern zu Gute kommen soll.

Auch neu ist eine animierte und automatische Spielerwechsel-Anzeige. Durch diese Implementierung ermöglicht es dem Spieler durch das gedrückt halten der R2 Taste mit einem kurzen Druck auf die X-Taste einen schnellen und total unkomplizierten Spielerwechsel durchzuführen. Früher war solch ein Vorgang nur im Spielmenü machbar, was natürlich weiterhin möglich ist, um beispielsweise einen anderen Spieler manuell auszuwählen.

Neben den bekannten Modi, wie Kariere, Anstoß und den spannenden Onlinepartien wird auch die Story-Kampagne rund um Alex Hunter weitererzählt. So reist der Spieler im Verlaufe der Geschichte in vergangene Zeiten, die durch eine Art Retro-Filter getaucht wurden. Dabei müssen, im sogenannten Journey-Modus, manche Aktionen so oft wiederholt werden, bis diese nahtlos gelingen, um der strikt vorgegeben Story folgen zu können. Dies ist jedoch nicht weiter störend, da diese Methode neue Erfahrungen mit sich bringt und dabei gleichzeitig Eckbälle oder ähnliche Situationen geübt werden können. Der Story-Modus ist eben ein eigener Part mit seinen Eigenheiten, die leider ab und zu etwas langatmig ausfallen.

Natürlich darf auch dieses Jahr der beliebte FUT-Modus (FIFA ULTIMATE TEAM) mit seinen Kartenpacks nicht fehlen. Wir finden jedoch, dass es mehr Inhalt oder vergünstigte Preise für die bezahlbaren Kartenpacks geben sollte. Zumindest bekommt jeder Käufer der Standart-Version bereits 5 Kartenpacks geschenkt und Christiano Ronaldo kann für 7 Partien auf dem Spielfeld eingesetzt werden. Danach braucht der Spieler einfach viel Glück bei den zufällig gewählten Inhalten den erkämpften oder gekauften Coins für die Kartenpacks.

Der Karriere- und Pro Club-Modus wurde hingegen vernachlässigt, da diese Modi praktisch keine Neuerungen bieten. Besonders für den Pro Club-Modus hätten sich Fans starke Neuerungen und eine spürbare Weiterentwicklung gewünscht. Doch den Entwicklern scheint das Geschäft mit dem Ultimate Team wesentlich wichtiger zu sein. Neu hingegen ist das spürbar überarbeitete Gameplay, worauf wir jetzt im folgenden Abschnitt näher eingehen.

FIFA 19

Gameplay & Steuerung

Im vorigen Jahr waren, wie schon vorhin erwähnt, durchaus viele Fans mit FIFA 18 enttäuscht, da die vorgestellten Gameplay-Elemente der damaligen Demo nur wenig mit der finalen Version gemein hatten. Auch durch Updates wurde hier kaum etwas nachgebessert. Das nahm sich EA dann doch zu Herzen und krempelten ihr Vorhaben um. Zwar haben es dieses Jahr erneut ein paar interessante Gameplay-Elemente nicht in die Vollversion geschafft, doch der Großteil wurde erfolgreich übernommen. Allgemein spielt sich FIFA 19 zwar ziemlich ähnlich wie sein Vorgänger, doch gibt es im Spielverlauf ein paar spürbare Änderungen in der Handhabung. Der Fußball ist im Ablauf doch etwas schneller und im Vergleich zu PES 19 einfacher und lockerer im Handling. Gewöhnungsbedürftig ist das Spielgefühl beim Dribbling, da sich dieses flüssiger und natürlicher anfühlt. Dazu trägt die neue Technik unter dem Namen „Active Touch System“ bei, die dem Spieler eine bessere Ballkontrolle ermöglicht und geschickte, taktische Vorgänge gegenüber der Gegner-KI erfordert. Die Ballannahme weist jetzt auch neue Bewegungsabläufe auf, in denen immer die passenden Animationen ins Rollen kommen. Pässe und Schüsse müssen jetzt auch genauer kontrolliert werden. Richtung, Kraft und selbst die Position des Spielers zum Ball spielen eine wesentliche Rolle, wenn es um einen längeren Ballbesitz geht. Auch der Schuss aufs Tor erfordert ein genaueres Timing, das durch eine neue Pfeil-Anzeige erleichtert wird. Umständlich ist dabei alleinig die Einstellung der Parameter im Pausenmenü. Diese Neuheiten machen nicht nur hinsichtlich des Gameplay Spaß, sondern sehen auch noch fantastisch aus.

FIFA 19

Grafik & Sound

„Fantastisch“ beschreibt die Grafik in diesem überaus gelungenen Fußballspiel noch bei weitem zu brav. Die sieht nämlich im Spiel geradezu bombastisch aus. Die Präsentation und Atmosphäre des Spiels ist spektakulär. Die Fußballer selbst sehen ihren Ebenbildern erschreckend real aus und die Stadien sind mit ihren dichten und authentischen Zuschauerreihen gefüllt, die den Spieler entweder so richtig einheizen oder bei jedem zu langen Ballbesitz auspfeifen. Neue Stadien und Gesichter suchen FIFA-Fans in der Bundesliga vergebens.

Bombastisch ist nicht nur die Grafik, sondern auch der Sound und speziell der coole und passende Soundtrack. Das Intro der Champions League wurde übrigens von Hans Zimmer persönlich aufgepeppt und sorgt bei Fans und auch Neueinsteigern für Gänsehaut. Neben dem Orchesterfest, gibt es auch viele coole Songs und Beats, die dazu einladen sich auch gern mal länger im Hauptmenü aufzuhalten. Dieses Phänomen namens „Ohrwurm“ schaffen heutzutage nur wenige neuen Videospiele. Alle vorhandenen Soundeffekte klingen, wie nicht anders erwartet, kraftvoll und weisen eine hochwertige Qualität auf.

Fazit

Der gelungene Abschluss der„ The Journey“ Story, die neuen und verbesserten Gameplay-Elemente, die realistischen Fußballer in den dichtbesiedelten Stadien und der runde, atmosphärische Sound machen FIFA 19, ohne Frage, zum besten Ableger der Serie. Schade finden wir alleinig die Vernachlässigung des Pro Club-Modus, doch an einer Ecke wird es immer eine Baustelle geben, die als neue Herausforderung für die Entwickler gilt. Fußballfans sowie Neueinsteiger können bedenkenlos zugreifen. Alleinig Besitzer des Vorgängers könnten eventuell ein Jahr aussetzen. Wer stets aktuell bleiben möchte und die neuesten Kader-Updates braucht kommt an FIFA 19 nicht darum herum.

Getestet wurde FIFA 19 auf PS4 von Andreas Erber.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für FIFA 19 wurde uns von Electronic Arts kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!