God of War 3 Remastered Review

15.07.2015 » Andreas Erber

God of War 3 Remastered

Bei den Göttern!

Griechenland hat es nicht leicht in Tagen wie diesen, denn während man hier um sein Geld bangt darf Kratos in Athen bei seinem Racheakt seine Nerven nicht verlieren. Meine lieben PlayStation Freunde: Die Geschichte hat sich nicht geändert…

God of War 3 Remastered

Pro

  • gigantische Bosse
  • sehr gute Steuerung
  • geniale Inszenierung
  • gute Auswahl an Gegnertypen

Contra

  • Schauplätze wiederholen sich
  • insgesamt sehr linear
  • Kamera nicht immer optimal

God of PlayStation

Es geht um das Spiel God of War 3, das nun für die PlayStation 4 erneut im neuem Glanz von Sony Santa Monica präsentiert wird. Nach dem eindrucksvollen Vorspann geht es sofort los und ihr müsst mit Kratos, dem Protagonisten den Olymp erklimmen. Allein die erste halbe Stunde ist schon umwerfend und sollte jeder PlayStation Fan erlebt haben. So begleitet ihr Kratos bei seinem Rachefeldzug um Zeus, seinem eigenen Vater, die Augen zu öffnen. Hier wechselt das Game zwischen Kampfszenen, aus dem das Spiel zum großen Teil besteht und abwechslungsreichen kleinen Rätseln, die aber kein Problem darstellen werden. Auch die Zwischengegner sind bombastisch in Szene gesetzt worden und haben auf der PlayStation 4 einen glanzvollen Auftritt.

God of War 3 Remastered

Gameplay & Steuerung

Die Steuerung geht einwandfrei von der Hand. Dem ist nichts hinzuzufügen. Alle Aktionen funktionieren einwandfrei und auch wenn die Quick Time Events nicht sehr schwer ausfallen funktionieren diese zumindest ohne Fehler und Ärgernis. Es gibt nur wenige Stellen im Spiel, wo die Kameraposition etwas unglücklich positioniert wurde. Der Blickwinkel ist bei God of War in jeder Situation anders und das kann den einen oder anderen vielleicht etwas stören. Dies ist sicher notwendig, um das ganze Spielgeschehen so gut wie möglich in Szene zu setzen. Diese Kunst der Kameraführung zieht sich durch alle God of War Teile und bleibt Geschmacksache.

God of War 3 Remastered

Grafik & Sound

Grafisch liegen zwischen der PS3 und der PS4 sicher keine Welten dazwischen, dennoch wurde einiges an der Performance gedreht. So läuft die PS4 Version jetzt in vollen 60 Frames (fps) und das kann sich auf einem Full HD oder am besten auf einem brandneuen Sony 4K TV (Achtung Schleichwerbung! ;) sehen lassen. Ja, auch wenn das 1080p Bild hochgerechnet wird ist der Eindruck auf einem 4k TV lebendiger. Neben der hohen Auflösung und der hohen Bildwiederholungsrate, wurde auch die Beleuchtung komplett neu überarbeitet. Besonders in dunklen Szene kann man die Unterschiede am besten erkennen, wenn Kratos von einer Feuerfackel angeleuchtet wird und seine Rüstung das Licht widerspiegelt. Auch in den Kampf Situationen machen die Klingen von Kratos einen detailtreueren Eindruck. Wenn die Waffen dementsprechend verbessert wurden, erlebt man ein wahres Feuerwerk. Mit Effekten wird hier auf keinen Fall gespart und Action Freunde kommen hier ganz klar auf ihre Kosten. Das sind lauter kleine Details, die sicher nicht jedem sofort auffallen aber dem Spielgenuss sicher eine unbewusste Bereicherung darstellt.

Bitte recht freundlich! Auch ein Fotomodus hat es in das Spiel geschafft. Damit lassen sich während des Spiels atemberaubend, schöne oder auch lustige, verrückte Fotos machen. Daraus entstehen vielleicht nette Erinnerungen, die sich super mit Freunden teilen lassen.

Bitte nur in 5.1 Digital Sound!!! Als würde man direkt vor dem Orchestergraben sitzen, so gut hört sich der Sound an. Hier wurde alles richtig gemacht und seit dem letzten Software Update von God of War 3 Remastered wird beim Start immer der bestmöglichste Sound-Modus ausgewählt. Als Musiker höre ich persönlich hier etwas genauer hin und kann euch mitteilen, dass hier das Tonstudio Team eine hervorragende Leistung abgegeben hat. Auch die Soundeffekte kommen sehr gut zur Geltung und wurden im Verhältnis zum Soundtrack perfekt abgemischt. Man kann auch die Sprachausgabe sauber hören und ein Nachjustieren ist hier nicht notwendig. Eine gute 5.1 Anlage macht sich hier auf jeden Fall bezahlt. Ich persönlich hätte mir noch eine „Dolby Atmos“ Abmischung gewünscht. Kurz zur Erklärung: Bei „Dolby Atmos“ kann man mit Hilfe von 2 -4 Atmos fähigen Front- bzw. Rearlautsprechern oder 2-4 Deckenlautsprechern den Klang auch von oben wahrnehmen. Bis jetzt hat leider kein PS4 Spiel dieses Feature bekommen, obwohl dazu keine neue Hardware (PS4, HDMI, …) notwendig ist, da die Effekt Spur in die „Dolby TrueHD“ Spur eingebettet werden kann. Der Receiver muss natürlich das ganze erkennen können und Atmos fähig sein.

God of War 3 Remastered

Fazit

Wer damals von Kratos und seiner Leidensgeschichte nicht genug bekommen konnte macht mit der überarbeiteten PS4 Version sicher nichts falsch. Bedenkt jedoch, dass sich die Geschichte nicht geändert hat. Ein Punkt Abzug gibt es, da das Spiel trotz all dem Glanz nichts Neues für Kenner der God of War Serie ist.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für God of War 3 Remastered wurde uns von Sony Interactive Entertainment Europe kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!