Review

Blood & Truth

Veröffentlicht am 05.06.2019

Blood & Truth

Deine Hauptrolle in einem Actionfilm.

Jeder der PSVR seit Anfang verfolgt, kennt sicher auch The London Heist. Eine erste VR Demo, die durch actiongeladenen Szenen in einem Fahrzeug zu überzeugen wusste. Nun haben die Entwickler der SIE London Studios darum ein ganzen VR Spiel für die PSVR entwickelt. Ob Blood & Truth nun mehr bietet als ein wilde Verfolgungsjagd auf Londons Straßen und somit auch als ganzes Spiel etwas taugt, könnt ihr in diesem Review erfahren.

Blood & Truth

Pro

  • Coole VR Ideen, Gameplay Mix
  • Unterhaltsame Action/Story
  • Wiederspielwert durch freischaltbare Sachen

Contra

  • Teilweise unnatürlich Positionierung und Steuerung
  • Vereinzelte Fehler(schwebende Gegenstände, Kollisionsabfrage)
  • Etwas kurze Spielzeit für einen Durchgang

Schießereien, Verfolgungsjagden und Explosionen in London

Ihr spielt den Hauptcharakter Ryan Marks, als Soldat im Kriegseinsatz werdet ihr nach Hause gerufen. Der Grund für eure Heimkehr ist die Beerdigung eures verstorbenen Vaters in London. Doch schnell findet ihr euch in einem Kampf um das Familienunternehmen eures Vaters wieder. Das lässt sich Ryan natürlich nicht gefallen und so gilt es mit allen Mitteln dieses zu Verteidigen. Dabei werdet ihr in Verfolgungsjagden, Schießereien und spektakulären Einbrüchen quer durch London in bester Geheimagenten Manier geschickt. Zwischen den Missionen könnt ihr euch die Zeit im Unterschlupf vertreiben, Sammelobjekte nochmal anschauen oder eure Waffen modifizieren, z.B. mit Tarnungen oder Aufsätzen.

Blood & Truth

Gameplay & Steuerung

Ok, Rail Shooter sind heutzutage eher eine Seltenheit, doch dank VR braucht sich dieses Genre nicht zu verstecken und macht so viel Spaß wie lange nicht mehr. Nachdem ihr genretypisch eine bestimmte Anzahl von Gegner Wellen dank Schusswaffen erledigt habt, bewegt sich euer Charakter wie auf Schienen zum nächsten Punkt, sobald ihr diesen ausgewählt habt. Eine freie Bewegung ist nicht Möglich, ab und zu habt ihr noch die Möglichkeit euch nach links oder rechts zu bewegen um z.B. die Deckung zu wechseln. Dies ist eine der vielen Komfortmaßnahmen von die Blood & Truth um eine gute VR Erfahrung zu bieten. Neben dem Zielen, Nachladen und Schießen warten aber auch andere Herausforderungen auf euch. Etwa kleine Mini Rätsel zum Öffnen von Schlössern, Klettern an Gerüsten oder das Robben durch Luftschächte. Dies geht alles am Besten mit den Move Controllern von der Hand, die Steuerung mit einem normalen Controller ist auch Möglich, trübt aber schon ein wenig den Spielspaß.

Blood & Truth

Grafik & Sound

Es ist bekannt, dass PSVR Titel allgemein kaum einen Grafik Preis verdienen würden. Auch Blood & Truth schließt sich dem an, für einen VR Titel zählt es allerdings zu der besseren Sorte. Dazu dienen auch klasse Locations in London, die ihr sofort wiedererkennen werdet. Auch die Innenlevels sind gut modelliert und abwechslungsreich. Leider trifft das nicht auf euer KI Kanonenfutter zu. Die Gegner sehen leider zu oft aus wie Klonarmeen mit den gleichen Klamotten. Hier wäre ein wenig mehr Abwechslung besser gewesen. Auch anzumerken, sind die gut detaillierten Hände eures Charakters, die eure Move Bewegungen 1zu1 auf den Bildschirm übertragen. Schade, dass der restliche Körper fehlt.

Soundtechnisch bekommt ihr dank dem PSVR 3D Sound passende Soundkulisse geboten. Explosionen, Gegner und Schüsse sind gut getroffen und lassen das VR Erlebnis noch immersiver wirken. Auch die deutsche Synchronisation kann sich, wie immer bei dem Publisher, hören lassen und ist auf jeden Fall eine Klasse Alternative zu der englischen Audio.

Blood & Truth

Fazit

Ihr wolltet euch schon immer mal wie James Bond oder Jason Bourne wilde Verfolgungsjagden und Schusswechsel liefern, dann seid ihr bei Blood & Truth genau richtig. Selten hat ein Spiel euch wie ein Charakter in einem Actionfilm fühlen lassen. Coole Location, fiese Gegner, ganz viele Bleikugeln und Explosionen werden in VR gut eingefangen. Neben der Action gibt es auch eine Story und vorausgesetzt ihr erwartet jetzt kein oscarreifes Meisterwerk, werdet ihr über paar Stunden gut unterhalten. Um das Ganze aufzulockern erwarten euch zwischendrin auch coole VR Gameplay Ideen, in der Summe also ein guter Mix.

Ein paar kleiner technische Mängel, trüben das sonst gute Gesamtbild. So bleiben vereinzelt Gegenstände in der Luft. Auch ist die Kollisionsabfrage ungenau, was z.b in Deckung etwas störend sein kann. Auch wirken die Positionierung und Bewegungen der Spielfigur oft unnatürlich, wie z.B. das Seitwärtsgehen. Dies ist natürlich dem Komfort geschuldet, schwächt aber auch die VR Immersion.
Habt ihr das Spiel bereits nach 4-6h Stunden abgeschlossen erwarten euch immerhin nochmal paar motivierende Sammelaufgaben um zB. Waffenverbesserungen freizuschalten.

Wer also Action Fan ist, sich schon immer wie ein Hauptprotagonist in einem Action Film fühlen wollte und eine PSVR besitzt, für den könnte Blood & Truth eine Überlegung wert sein.

Wenn ihr weitere PSVR Spiele sucht, dann schaut euch doch auch unsere Reviews zu Astrobot Rescue Mission und Immortal Legacy: The Jade Cipher an.

Getestet wurde Blood & Truth auf PS4 von Makes87. Das Spiel lag uns zum Testzeitpunkt in Version 1.02 vor.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Blood & Truth wurde uns von Sony Interactive Entertainment Europe kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!