Review

Guilty Gear XX Accent Core Plus R

Veröffentlicht am 02.06.2019

Guilty Gear XX Accent Core Plus R

10 Jahre und 5 Versionen später

Guilty Gear XX ist das dritte Spiel in der Guilty Gear Reihe. Das zweite Spiel Guilty Gear X wurde in diesem Fall übersprungen. Ist aber nicht weiter tragisch. Denn wir reden hier von Guilty Gear XX Accent Core Plus R (Abgekürzt GGXXAC+R). Ein Spiel das über 10 Jahre und 5 Versionen verfeinert wurde. Alle Charaktere sind zurück und wurden bis aufs äußerste aufpoliert. Moves kamen zurück und Boss Charaktere wurden Turnier tauglich gemacht.

Ebenso wie Guilty Gear, macht Guilty Gear XX Accent Core Plus R sein erstes Debüt auf einer Nintendo Platform.

Es spricht noch mehr für dieses Spiel. Trotz des Nachfolgers Guilty Gear Xrd (aktuell 2. Version mit Rev 2) werden in einigen Fällen immer noch Turniere für GGXXAC+R gehalten. Nur wenige Spiele sind Fähig dazu. Darunter die großen Klassiker im Pantheon wie Super Street Fighter 2 Turbo und Street Fighter 3: 3rd Strike.

Guilty Gear XX Accent Core Plus R

Pro

  • 10 Jahre verfeinertes Gameplay
  • 25 Charaktere mit extra alternativen Move Set
  • 13 Modes inklusive Story mit verschiedenen Endings
  • Tiefes Gameplay

Contra

  • Einfaches Online
  • Arcade Boss ist viel zu schwer auf Normal

Story: Die Ruhe vor dem Sturm

In Guilty Gear X wurde eine neue mächtige Gear entdeckt: Dizzy. Im Endeffekt war sie keine potenzielle Katastrophe wie Justice, sondern einfach jemand der in Ruhe Leben möchte. Nach dem ganzen Geplänkel in GGX, endete mit dem Beitreten von Dizzy in die Piratenbande von Johnny.

In GGXXAC+R gehen die Charaktere ihre eigenen Wege und somit Storyzweige.

Währenddessen geistert ein größere Spieler im Hintergrund. Das Post-War Adminstration Bureau (Übersetzt: Nachkriegs Administration Amt). Ursprünglich wurde diese Organisation gegründet, um sich um die Folgen des Crusades zu kümmern. Ironischerweise kam heraus, dass sie Überflüssig sind und rückten damit in den Hintergrund. Mittlerweile überwacht diese hinterlistige Organisation das Geschehen der Welt und deren wichtigste Akteure, während sie pläne schmieden um ihre Macht zu erweitern.

Letzteres wird sofort im ersten Moment vom Story Mode klar. Denn es fängt gleich mit der Akte und Gefahreneinstufung an. Unter den Agenten vom P.W.A.B. sind die berühmten und berüchtigten mechanischen Klone von Ky Kiske. Robo Ky. Viele werden sich ihm im Laufe der Geschichte stellen müssen.

Guilty Gear XX Accent Core Plus R

Gameplay & Steuerung

Im Kontrast zum Kollegen und Ursprung Guilty Gear, zeight GGXXAC+R ein komplett anderes Bild. Mit insgesamt 13 Spielmodi steigt der Spielwert immens an. Doch was nützt Quantität, wenn die Qualität nicht stimmt? Die gute Nachricht? Die Qualität ist da! Mit Story, Mission, M. O. M., Survival und Arcade in Kombination mit den 25 Kämpfern wird hier für Unterhaltung des Solo Spielers gesorgt. Neben den typischen VS. Gegen anderen Spielern und CPU ist hier auch ein Team VS. Vorhanden.

Apropos VS. Wir reden hier über die Nintendo Switch. Und was bedeutet es? GGXXAC+R kann mit einer Joycon gespielt werden. Somit könnt ihr ab Werk mit einem Joycon pro Spieler lokal gegeneinander spielen.

Freunde sind zu weit entfernt für lokales Spiel? Mitglieder des Nintendo Online Programms können über das Internet gegeneinander spielen. Wobei es erwähnt werden muss, dass die Online Funktionen lediglich funktionell sind. D.h. keine Extras. Einfaches Ranked oder Lobby ist alles was zur Auswahl steht.

Eine kleine bitte an alle. Wenn möglich, bitte immer mit verkabelten Internet spielen.

Kommen wir zum Gameplay von ein paar der Modis. Story und Mission sind die interessantesten Solo Attraktionen. In Story hat jeder Charakter mindestens zwei Endings (ganz selten nur eines) und mehrere Wege. Einige benötigen die Endings von anderen Charakteren. Sobald die Geschichten des Charakters vervollständigt sind, wird seine EX Version freigeschaltet.

Mission beinhaltet eine Menge an Missionen mit den verschiedensten Bedingungen.

Arcade ist das typische durchkämpfen von Gegnern bis zum Boss. Wie im Contra bereits angeschnitten, der Endboss I-No ist richtig schwer und ist nicht mit der spielbaren Version von ihr vergleichbar. Mehr Schaden, extra Angriffe nachdem eine bestimmte Menge an Leben verloren wurde sind schon mal Frust Faktoren. Selbst als eingefleischter Kampfspiel Veteran brauchte ich eine Menge Geduld und Zeit bis dem Boss das zeitliche segnete. Deshalb mein Tipp: Probiert es erst mal mit Beginner.

M.O.M. und Survival sind hier einigermaßen ähnlich. Bei M.O.M. verteilen die Gegner Geld/Punkte/Heilungsgegenstände bei Treffern. Bei Combos füllt sich die Geldanzeige auf. Je öfter es aufsteigt, desto mehr bekommt man.

Survival hingegen ist um einiges anders als bei seinem anderen Kampfspiel Kollegen. Hier wird ist ein Level Up System eingeführt, das sogar während des Kämpfens aufsteigt. Sobald das Inkrement von 20 erreicht wird, steigt ein Boss Gegner in den Ring. Sobald er besiegt ist, darf der Spieler eines der 5 Verbesserungen Auswählen.

Wie ist das Gameplay? Es ist schließlich ein Kampfspiel!

Die vielen Revisionen und Jahre sind nicht umsonst gewesen. Das Kampfsystem und die Charaktere sind hier bis aufs äußerste aufpoliert. GGXXAC+R ist eine Ansammlung der Erfahrung einer Dekade. Vorher entfernte Moves sind wieder zurück und neue Move Funktionen wurden hinzugefügt. Es ist keine Untertreibung zu behaupten es die ultimative klassische GGXX Erfahrung zu nennen.

Alle 25 Charaktere sind zum größten Teil unterschiedlich und bieten die skurrilsten Möglichkeiten an. Von einem Mangel an Kampfstilen kann hier keine rede sein.

Das Basis Move Set alleine ist schon größer als der Durchschnitt. Zählen wir noch die freischaltbaren EX Versionen dazu, dann haben wir eine ganze Menge an Optionen zur Auswahl.

Wer noch weitere Feinheiten erleben möchte, kann zur älteren Balance umschalten ohne das +R (war erhältlich auf der Nintendo Wii).

Das Wort, das ich am meisten in Bezug zu GGXX-Reihe lese ist…? Freiheit. GGXXAC+R ist ein Mechanik Explosion in allen Bereichen. Alles was bereits in Guilty Gear war, kehrt hier in einer verfeinerten Form zurück und mehr.

Burst ist eine defensive Mechanik das zu jeder Zeit eingesetzt werden kann. Ja, sogar während man in der Combo des Gegners steckt. Es ist wirklich stark. Der Haken? Es dauert einige Zeit, bis der Burst Balken sich aufgeladen hat und es wird nicht sehr oft einsetzbar sein.

Roman Cancel ist eines der größten innovativen Dreh- und Angelpunkte. Angriffe können bei Kontakt auf Kosten des Spezial Balkens (50 %) abgebrochen werden. Combos können erweitert oder geblockte Angriffe gesichert werden.

Eine weitere Vertiefung ist der Force Roman Cancel. Sie können bei bestimmten Moves und in einem sehr kurzen Zeitraum eingesetzt werden. Der Vorteil? 25 % vom Spezial Balken ist alles was es kostet und Kontakt ist nicht nötig!

Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Maschine. Würde ich durch jede einzelne separat durchgehen würde sich das Review verdoppeln oder verdreifachen.

Anmerkung bezüglich der Switch Steuerung: Genau wie bei Aggelos muss ich hier erwähnen, dass die Steuerung mit den Joycons sich zu keiner Zeit optimal angefühlt hat. Komplizierte Eingaben wie Halbkreis oder Dragon Punch sind für mich vollkommen unmöglich Konsistent auszuführen. Da es nicht Fehler des Spiels ist, fließt diese negative Erfahrung nicht in die Bewertung mit ein.

Guilty Gear XX Accent Core Plus R

Grafik & Sound

Ein Wort: Sprites. Und zwar hochkarätig. Egal ob auf dem Switch Screen oder auf dem Fernseher, es sieht Top aus. Effekte und Animationen verkaufen einem spürbar die Treffer.

Im Vergleich zum Nachfolger Guilty Gear Xrd oder Dragon Ball FighterZ fehlen selbstverständlich die dynamischen Kameras. Das liegt außerhalb des Möglichen für 2D Sprites.

Die OST ist wie immer Top und behält die eingeprägten Charakter Musikstücke von Guilty Gear als aufgepeppte Versionen. Rock steht wie immer im Vordergrund mit einer deftigen E-Gitarre und anderen Instrumenten des Genres. Wem die original OST nicht ausreicht, der kann sich für die alternative Koreanische OST entscheiden. Welches zum ersten Mal als Option angeboten wird.

Guilty Gear XX Accent Core Plus R

Fazit

Guilty Gear XX Accent Core Plus R ist ein absoluter Pflichtkauf für jeden der Ansatzweise Interesse an Kampfspielen hat. Selbst damals wo es noch keine Online Möglichkeiten gab, hat mir das Spiel unzählig viele Spielstunden geboten. Für Einzelspieler ist mit dem Story Mode schon gesorgt. Für mehr Gameplay stehen Arcade, M.O.M. und Missions und mehr zur Verfügung.

Das einzige, was weniger schön auffällt, ist leider der Online Teil. Ich konnte keine Verbindungsqualität Anzeige sehen und es ist auf das mindeste beschränkt.

Im Preis/Leistung steht es extrem gut da und stellt sogar teilweise einige aktuelle Vollpreistitel in den Schatten. Behaltet es im Auge.

Anmerkung bezüglich Guilty Gear 20th Anniversary Pack: Das phyische Paket beinhaltet beide Spiele (Guilty Gear und GGXXAC+R). Preislich wäre es besser das Paket zu kaufen. Leider gibt es ein Haken für Deutschland, denn dort gibt es keinen Vertreiber. D.h. Ihr müsst vom Österreichischen Kollegen importieren.

Getestet wurde Guilty Gear XX Accent Core Plus R auf Switch von Soul-1.

Das Test-Exemplar / der Review-Code für Guilty Gear XX Accent Core Plus R wurde uns von PQube Ltd kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!